Author Topic: Serie 11, Zusatzaufgabe 11-38  (Read 6388 times)

Lottchen008

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 94
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Serie 11, Zusatzaufgabe 11-38
« on: August 03, 2009, 03:41:47 pm »
Hallo ihr lieben!
Ich hab mal ne Frage zur Ermittlung des [latex]$\lambda [/latex] in b).
ich habe als [latex] $\frac{k_s}{D} = 2 \cdot 10^{-3} [/latex] und für [latex]$\ Re_d = 8,02 \cdot 10^{5} [/latex].  Und somit habe ich ein [latex]$\lambda \approx 0,0258 [/latex]
Weil irgendwie komm ich nicht auf das gegebene Ergebnis.
Weiß einer wo mein Fehler liegt?

Speedeee

  • Newbie
  • *
  • Posts: 8
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Serie 11, Zusatzaufgabe 11-38
« Reply #1 on: August 04, 2009, 02:34:27 pm »
Ich häng gerade an der selben Stelle.
Wenn man rückwärts rechnet dann haben die mit einer Geschwindigkeit von 0,429 m/s gerechnet. Ich habe allerdings absolut keine Ahnung, wie sie darauf gekommen sind.
Entweder ist der Volumenstrom oder der Rohrdurchmesser falsch gegeben bzw. einfach die Lösung falsch.
Is allerdings nur ne Vermutung. Korrigiert mich, wenn ich doch daneben liege. ;)

Lottchen008

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 94
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Serie 11, Zusatzaufgabe 11-38
« Reply #2 on: August 04, 2009, 06:00:46 pm »
Was bekommst du denn für einen Eingangsdruck an der Pumpe heraus? Wenn wir einfach mal annehmen, dass die Lösung falsch ist :D

Thomas_D

  • Newbie
  • *
  • Posts: 18
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Serie 11, Zusatzaufgabe 11-38
« Reply #3 on: August 04, 2009, 06:03:51 pm »
Habt ihr mal geschaut, wie sehr sich nur eine minimale Abweichung beim Rohrreibungsbeiwert auswirkt?
Außerdem ich komm auf einen Wert von 0,024 und dann stimmt es fast.
 
Viele Grüße
 
Thomas

Lottchen008

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 94
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Serie 11, Zusatzaufgabe 11-38
« Reply #4 on: August 04, 2009, 06:07:55 pm »
Naja, ich find 1,1638 * 10^5 Pa nen relativ großen Unterschied zu 1,225 * 10^5 Pa. :huh:

Speedeee

  • Newbie
  • *
  • Posts: 8
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Serie 11, Zusatzaufgabe 11-38
« Reply #5 on: August 05, 2009, 10:45:38 am »
Also bei meiner Geschwindigkeit von q = 0,802 m/s und einem Lambda von etwa 0,0255 (Re = 802.000) komm ich auf p = 115.736 Pa ^^ vor der Pumpe.
Ist ja quasi dein Ergebis. Gehen wir einfach mal davon aus, dass das stimmt

Für den Druck nach der Pumpe erhalte ich dann komischer Weise trotz des anderen Lambdas fast das selbe Ergebnis, was in der Lösung steht nämlich p = 377.800 Pa und die Leistung der Pumpe ergibt sich demnach zu P = 165 kW.

Lottchen008

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 94
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Serie 11, Zusatzaufgabe 11-38
« Reply #6 on: August 05, 2009, 01:07:08 pm »
Hm.. also ich komm nicht auf den Druck für den Pumpenaustritt.
Kannste mal deinen Ansatz oder deine Formel schreiben.
Hatte gedacht, Bernoulli von 4 nach 6. Aber irgendwie scheint das nicht zu stimmen. Hätte dann Verlust vom Rohr und vom Austritt in das Becken. Komme aber nur auf ein p = 2,1 *10^5 Pa.
Bin grad etwas verwirrt.

Speedeee

  • Newbie
  • *
  • Posts: 8
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Serie 11, Zusatzaufgabe 11-38
« Reply #7 on: August 05, 2009, 01:27:02 pm »
mhhh, jetzt bin ich mir auch nich mehr sicher, zumal ich's grad nochmal anders gemacht hab...
Ich bin auf jeden Fall von 4 zu 5 gegangen und hab keine Ahnung, ob das so stimmt ^^

Lottchen008

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 94
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Serie 11, Zusatzaufgabe 11-38
« Reply #8 on: August 05, 2009, 02:07:47 pm »
Hm... du hast sozusagen p5 mit dem hydrostatischen Grundgesetz ermittelt. Das ist natürlich auch ne Variante. hatte versucht das mit Bernoulli von 5 zu 6 zu ermitteln, aber da springt dann jedes mal nochmal die Geschwindigkeit mit rein.
Ist eigentlich logisch das dann so zu machen.
Ich frag mich nur, warum das mit Bernoulli von 4 zu 6 nicht funktioniert. :wacko:

Ähm hier .. wieso hast du den Verlust dazuaddiert und nicht abgezogen? Ist mir grad erst aufgefallen. Ich zieh den immer ab - nun bin ich vollends verwirrt. So'n mist aber auch.

Speedeee

  • Newbie
  • *
  • Posts: 8
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Serie 11, Zusatzaufgabe 11-38
« Reply #9 on: August 05, 2009, 02:22:33 pm »
Also abgezogen wird ein Verlust eigentlich generell nicht. Nur zugeführte Energie, in dem Fall der Druck, der von der Pumpe erzeugt wird.
Was allerding eine Rolle spielt ist wo der Verlust dazuaddiert wird. Wenn ich von Punkt 1 zu 3 gehe, dann kommt der Verlust am Ende des Rohrs, also im Punkt 3 hinzu.
Hinter der Pumpe wird der Verlust auch am Ende des Rohrs aufaddiert, also im Punkt 5. So würd ich mir das jetzt zumindest erklären :D
Ich hatte am Anfang mal probiert mit Bernoulli von 0 zu 3 zu gehen und das hatte irgendwie auch nicht funktioniert. Wahrscheinlich machen wir aber nur igendwas falsch ^^


Edit: Ach, jetzt hab ich's auch von 4 zu 6 hinbekommen. Du musst allerdings darauf achten, bei dieser Methode den Summanden 1 für den Austritt am Rohr mit beim Verlust zu berücksichtigen. Dann kommt die selbe Gleichung raus, wie von 4 zu 5 ;)

Lottchen008

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 94
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Serie 11, Zusatzaufgabe 11-38
« Reply #10 on: August 05, 2009, 02:29:57 pm »
Oh man :laugh: ich bin wirklich total verwirrt. Ich sollte aufhören zu rechnen für heute.
Also .. du hast recht. Bei der b) hab ich den Verlust auch draufaddiert. Steht auch so auf meinem Formelzettel - warum um alles in der Welt ich das jetzt subtrahieren wollte - keine Ahnung!
Also, ich komm jetzt auch auf ein p von 3,79 *10^5. Hab halt lambda=0,0258 und nicht 0,024.

Es ist auch egal ob man von 4 bis 6 oder von 4 bis 5 macht. Der einzige Unterschied ist, wenn man von 4-6 macht, dass noch der Ausströmverlust dazukommt und sich die Geschwindigkeit nicht rauskürzt. Aber durch Ausklammern und einklammern und +1 - 1 ist's dann wieder die identische Formel.
Vielleicht machen wir doch nichts falsch :happy:
So, läuft wieder ... oh man

Speedeee

  • Newbie
  • *
  • Posts: 8
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Serie 11, Zusatzaufgabe 11-38
« Reply #11 on: August 05, 2009, 02:36:13 pm »
Gott, sind wir gut ^^ Na dann weiterhin frohes Schaffen :-D

Frack

  • Newbie
  • *
  • Posts: 46
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Serie 11, Zusatzaufgabe 11-38
« Reply #12 on: August 06, 2014, 05:55:40 pm »
wenn wir hier den Druckverlust berechnen,

deltap=Roh/2*q^2*[1+(lambda*l/2D)]

Warum steht da lambda*l/2D ? in meiner Formelsammlung steht nur lambda*l/D   wo kommt das 1/2 her?