Author Topic: Interdisziplinäre Projektarbeit /Fachpraktikum  (Read 117896 times)

verdadera

  • Newbie
  • *
  • Posts: 7
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Interdisziplinäre Projektarbeit /Fachpraktikum
« Reply #180 on: January 25, 2014, 03:47:20 pm »
ich habe die praktikumsordnung gelesen und auch die beiträge drüber und ich war beim praktikantenamt ;) und zur IPA steht leider gar nichts in der praktikumsordnung - dort steht nur etwas zum praktikumsbericht. und die dame beim praktikantenamt meinte eben auch, dass es dazu nichts eindeutiges gibt und dass die IPA vom jeden lehrstuhl anders gehandhabt wird. alelrdings sollte ich ja meine aufgabe schon kennen, wenn ich mir einen betreuer suche (haben dazu auch schon mit einigen professoren/vorlesenden gesprochen.

ich lass mich jetzt einfach überraschen - ungefähr weiß ich ja, was verlangt wird. aber eine konkrete niederschrift wäre schon mal schön. waren garantiert nicht die ersten im praktikantenamt, die fragen zur IPA hatten

Dor Heinz

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 166
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Interdisziplinäre Projektarbeit /Fachpraktikum
« Reply #181 on: January 25, 2014, 08:56:10 pm »
Eine Interdisziplinäre Projektarbeit (IPA) ist, wie der Name schon sagt, eine Projektarbeit, die als Vorbereitung auf die Diplomarbeit zu verstehen ist. Prinzipiell gelten auch erstmal die gleichen Regeln wie zur Diplomarbeit, aber die Anforderungen an Inhalt, Form und Umfang sind eben noch deutlich geringer. Ich würde es mal in etwa mit einer Studienarbeit (wie es in manchen anderen Studiengängen heißt) gleichsetzen.

Wenn du einem Unternehmen die IPA in etwa so erklärst, müssten die das eigentlich verstehen. Meistens haben Unternehmen Listen mit Themen, die sie für studentische Arbeiten anbieten und manchmal kommen noch tagesaktuelle Themen hinzu. Da suchst du dir ein Thema aus und suchst dir dann einen passenden Betreuer an der Uni (oder wendest dich mit Bitte um Vermittlung an den Lehrbeauftragten deiner Studienrichtung). Wenn der Umfang dieses Themas zu groß oder auch zu klein für die IPA ist, dann müsste dein Unibetreuer das Thema begrenzen oder erweitern.
Es ist eigentlich auch kein Problem, sich erstmal ohne Thema in einem Unternehmen einzuarbeiten und nach einem Monat oder so entsprechend seinem Interesse die Themenlisten durchzugehen. Dann muss nur zu 100% sicher sein, dass überhaupt Themen zur Verfügung stehen.

Ondrej

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 152
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Interdisziplinäre Projektarbeit /Fachpraktikum
« Reply #182 on: February 18, 2014, 09:45:36 pm »
Frage zur IPA und Praktikumsbericht:

Von Seiten des Unternehmens und meines dortigen Betreuers benötige ich nur eine Unterschrift auf meinem Praktikantenvertrag (bei Beginn der Tätigkeit) und auf der Aufgabenstellung er IPA?

Mein Firmenbetreuer möchte, dass ich die IPA während des Praktikums zu Ende schreibe. Wird aber zeitlicht nicht funktionieren. Im Endeffekt kann er mir ja nix? Weil ich ja später keine Nachweise mehr benötige und die Katze durch die unterschrieben Aufgabestellung (natürlich auch Seitens der Uni) "im Sack" ist...

Bzgl. Praktikumsbericht sehe ich auch kein Unterschriftenfeld für meinen Firmenbetreuer.

Dor Heinz

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 166
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Interdisziplinäre Projektarbeit /Fachpraktikum
« Reply #183 on: February 20, 2014, 07:43:28 pm »
Praktikumsvertrag und Aufgabenstellung der Firma müssen unterschrieben werden, richtig.

Die Aufgabenstellung der IPA, die vom Unternehmen kommt, gibst du samt Kontakt des Ansprechpartners des Unternehmens an deinen Unibetreuer weiter. Der kümmert sich dann um eine Aufgabenstellung von Uniseite. Das ist dann diejenige, die entscheidend ist. Und die ist unabhängig vom Unternehmen, benötigt also auch keine weitere Unterschrift. Von daher ist es am Ende auch unerheblich für die Bewertung, ob dein Praktikumsbetreuer mit dem Abgabedatum zufrieden ist, oder nicht.
Allerdings geht es ja meistens um firmeninterne Projekte, die einer gewissen Geheimhaltung bedürfen. Und deshalb dürftest du dich dann auch nicht beschweren, wenn du nach Praktikumsende zum Beenden deiner IPA keine Informationen vom Unternehmen mehr bekommen solltest. Dementsprechend solltest du schon versuchen, dich mit der Firma auf eine zeitliche Planung zu einigen (wenn es dann nicht hinhaut und am Praktikumsende noch Text zu schreiben ist, dann sollte das aber nicht das Problem sein).

Achja, der Praktikumsbericht muss auch vom Firmenbetreuer unterschrieben werden! Von daher solltest du dich mit deinem Unternehmen nicht in die Haare bekommen. Oder du schreibst den Bericht schon während des Praktikums und lässt den auch schon mitten drin unterschreiben. Es muss dann aber ein realistisches Datum draufstehen - wenn du über die ersten 4 Praktikumswochen schreibst, sollte kein Datum von vor der 5. Woche zu sehen sein ;)

Ondrej

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 152
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Interdisziplinäre Projektarbeit /Fachpraktikum
« Reply #184 on: February 20, 2014, 07:51:11 pm »
Danke dir für die Antwort !

Ich habe bereits sämtlichen Input für meine IPA im Unternehmen gesammelt und es hakt eigentlich nur noch an unvollständigen Kapiteln, Formulierungen usw. Das werde ich bis zum Ende des Praktikums nicht mehr schaffen (habe parallel Versuche am Laufen). Mit meinem Betreuer komme ich auch gut zurecht, nur hat er mir offen und ehrlich gesagt, dass nach Ablauf der Praktikums die Katze im Sack sein muss. Das wäre dann für mich die "Unterschrift"....

Wo muss er denn im Praktikumsbericht unterschreiben? Habe dazu nichts gefunden. Dachte ich muss lediglich das Deckblatt (wo Woche / Tätigkeit eingetragen wird) und Arbeitsvertrag ans Praktikantenamt abgeben.

Steven

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 671
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Interdisziplinäre Projektarbeit /Fachpraktikum
« Reply #185 on: February 20, 2014, 08:15:46 pm »
Beim Praktikumsbericht kann es nicht schaden, wenn auf jeder Seite Stempel und Unterschrift sind. Wenn du eine IPA anfertigst, sollten das ja nicht allzuviele sein.
Was die IPA angeht, muss er dir lediglich die Praktikumsbescheinigung mit Wochen/Tätigkeit unterschreiben, die Bestätigung für das Praktikantenamt, dass du eine IPA abgegeben hast, holst du dir beim betreffenden Institut direkt bei der Abgabe deiner Arbeit. (Formular). Erst wenn dort die Abgabe der IPA bestätigt ist, kannst du deinen Fachpraktikumsbericht mit eben jener Bestätigung abgeben.

Wann deine IPA schlussendlich fertig ist, geht den Betreuer im Unternehmen folglich nichts mehr an.

tino.dr

  • Newbie
  • *
  • Posts: 4
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Interdisziplinäre Projektarbeit /Fachpraktikum
« Reply #186 on: April 05, 2017, 12:00:37 pm »
Hallo zusammen,
kann jemand aus etwas aktueller Erfahrung darüber  berichten, wie lange die Anerkennung des Praktikumshefters im  Praktikantenamt andauert?
Beantragt sind bei mir: 16Wochen für die  IPA (die ist bereits im Lehrstuhl abgegeben und in Bewertung), sowie 4x1  Woche aus den Tätigkeitsbereichen 5-11.
Bekommt man in jedem Fall  von Frau Maus Bescheid oder nur gesetzt dem Fall das eine Ausbesserung  nötig ist? Oder hilft nur ein regelmäßiger Blick ins Hisqis?

Danke fürs Weiterhelfen :)

Black Dragon

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2074
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Interdisziplinäre Projektarbeit /Fachpraktikum
« Reply #187 on: April 05, 2017, 02:32:26 pm »
Quote from: tino.dr
Bekommt man in jedem Fall  von Frau Maus Bescheid oder nur gesetzt dem Fall das eine Ausbesserung  nötig ist? Oder hilft nur ein regelmäßiger Blick ins Hisqis?
Wenn Nacharbeit verlangt wird, bekommst du eine E-Mail; wenn alles in Ordnung ist, hilft nur der Blick ins HIS.
It’s not that I’m not a “morning person”. I love mornings.
I’m just not a “waking up person”.