Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
2. Beleg: Druckventil
#1
Hallo zusammen,

hat sich schon jemand mit dem 2. Beleg auseinandergesetzt?

Soll das Dingens nachher frei in der Luft hängen oder irgendwo angebracht werden?!?

gruß
Nico
wir können alles - ausser hochdeutsch
Zitieren
#2
Steht eigentlich in der Anleitung drin. Siehe unter "b) Vorgaben".

Was mich aber viel mehr interessieren würde:
-wie soll die eingepresste Dichtung aussehen? gibts da Normteile, oder soll ich mir da was aus der Luft greifen?
-die Flansche kommen mir auch ein wenig überdimensioniert vor. Abgesehen davon, (ich habe einen Rohrinnendurchmesser von 6mm) kann ich die Norm gar nicht auf mich anwenden, weil meine Nennweite dort gar nicht aufgeführt wird. Oder seh ich das falsch? Was kämen dann für Flanschverbindungen in Frage?
-Zwischen Ventilteller und Feder will ich 'ne O-Ring-Dichtung nehmen. Gibts dazu auch Berechnungsformeln, wie groß die Reibungskraft ist, oder spielt das keine Rolle?
Zitieren
#3
Gute Fragen Donnerbob, die Antworten würden mich auch interssieren^^

Wir rätseln momentan aber noch ein bisschen bei der Federbrechnung rum. Es gibt ja relativ viele Variabeln und die Formeln aus dem Arbeitsheft haben nicht weiter geholfen.
Wie habt ihr das gemacht?
Zitieren
#4
hier gibts lösungen zu vielen übungsaufgaben. u.a. auch zu ventilen und federberechnung.
und in der 5. übung kam, mehr oder weniger, so eine aufgabe auch dran^^.
Zitieren
#5
Donnerbob schrieb:-Zwischen Ventilteller und Feder will ich 'ne O-Ring-Dichtung nehmen. Gibts dazu auch Berechnungsformeln, wie groß die Reibungskraft ist, oder spielt das keine Rolle?

warum ne dichtung zwischen ventilteller und feder? meintest du vielleicht zwischen ventilteller und ventilwand?
würde die dichtung an der "einflussseite" so einpressen, das der abgesetzte ventilteller (kleiner durchmesser=rohrdurchmesser; großer durchmesser als anschlag) dort genau reinpasst.
denke nicht, das da reibung irgendwo ne rolle spielt - oder lieg ich da falsch :blink:

mfg schwede
Zitieren
#6
mein' ich doch Tongue
ein bild sagt mehr als 13 worte

edit: ich seh grad, dass der o-ring fehlt....naja egal. ich denke ihr wisst wo er sein soll Big Grin


Angehängte Dateien
.jpg   Druckventil schnitt small.jpg (Größe: 312,03 KB / Downloads: 886)
Zitieren
#7
nobel nobel die konstruktion Wink nur ist der dorn (falls du ihn überhaupt brauchst) denke ich deutlich zu klein dimensioniert. würde sagen, das die dichtung nicht notwendig (da nicht gefragt) ist. wenn du sie mit rein machen möchtest würde ich die reibung schon mit einbeziehen, was aber denke ich in ne ganze menge mehraufwand ausartet...
Zitieren
#8
Welchen Dorn meinst du? Den oben mit dem Schlitz zum Feder-vorspannen, Oder den direkt über dem Ventilteller?

Indirekt ist da schon ne Dichtung gefordert, da das Medium Öl ist und die Feder unter normaler Atmosphäre, bzw unter Atmosphärischem Druck verbleiben soll.
Zitieren
#9
echt nett gelöst! Smile

warum hast du die verjüngung vorm ventildeckel wenn man fragen darf? :unsure:

Gruß
Zitieren
#10
Der O-Ring muss ja zerstörungsfrei montiert werden können. Und damit dieser samt Ventilteller besser in den Grundkörper gleiten kann, muss da ne Fase ran.

edit: ich glaub ich weiss jetzt was ihr meint.
Wie ich schon sagte: so sieht das NOCH aus Wink ich hab mir bisher darüber noch keine gedanken gemacht. sieht für mich strömungsgünstiger aus....
Zitieren
#11
Wie siehts eigentlich mit der defintion aus: Gegeben ist der RohrINNENdurchmesser laut deines Vornamen und darunter steht der Hinweis, das es sich bei dem angegebenen Rohrdurchmesser um den Außendurchmesser handelt. :nudelholz:

Wie geht ihr damit um?

@Donnerbob: Vergiss nicht bei deinem Folgeventil, das links das Öl rein und rechts wieder herraus muss. Erst beim Überdruck öffnet sich dein Ventilteller. An sich müssen da potentiell 3 Anschlüsse hin.

Hier nochmal was zu den Simrit O Ringen
Zitieren
#12
da ich d1 nirgends fand, hab ich's erstmal weggelassen. Ich frag nächste Woche bei der Konsultation meinen Übungsleiter.

@FalkoB: "Die Öffnung des Ventiltellers erfolgt bei 100% Nenndruck,..." bis dahin soll das Ventil also zu sein. Oder versteh ich was falsch? Kannst mir das mal aufmalen? Wink
Zitieren
#13
Ok habs mir nochmal durchgelesen, "der angegebene Mindestdruck ist zu garantieren..." Drunter ist zu und ab XXX-bar fließt Öl durch,
folglich nur 2 Leitungen nötig.
Zitieren
#14
FalkoB schrieb:Wie siehts eigentlich mit der defintion aus: Gegeben ist der RohrINNENdurchmesser laut deines Vornamen und darunter steht der Hinweis, das es sich bei dem angegebenen Rohrdurchmesser um den Außendurchmesser handelt.

da uns ein außendurchmesser für die berechnung nix bringt nehme ich an, das es sich dabei um den innendurchmesser handelt......
Zitieren
#15
Wenn ihr in die Tabelle schaut steht da Rohrdurchmesser x Wandstärke

Und unser Außendurchmesser = Wandstärke + Innendurchmesser

Dann müsst ihr nur noch die Formel umstellen Wink
Zitieren
#16
ich hab mir eben die Unterlagen nochmal angeguckt. Diese enden nach der 2ten Seite mit der Seitenzahl -3-. Eine Seite fehlt demnach.
@Der Daniel: wo hast du die Unterlagen mit der Tabelle her? Ich habe sie ganz normal, wie alles andere auch, auf der Maschinenelemente-seite runtergeladen. Aber offensichtlich sind diese fehlerhaft.
Zitieren
#17
Omg... Ich bin auch dämlich^^ :nudelholz: Ihr habt ne andere Aufgabenstellung, bei uns is da nämlich noch die Wandstärke gegeben... sry bei euch weiß ich dat auch nicht..
Zitieren
#18
nichts desto trotz frag ich mich wo die eine seite hin ist..?!? :blink:Huh
Zitieren
#19
Der_Daniel schrieb:Omg... Ich bin auch dämlich^^ :nudelholz: Ihr habt ne andere Aufgabenstellung, bei uns is da nämlich noch die Wandstärke gegeben... sry bei euch weiß ich dat auch nicht..

Welche andere Aufgabenstelleung? :blink:
Zitieren
#20
Wir sind Verfahrenstechniker, ihr Maschinenbauer...
Zitieren
#21
ja kann wer sagen wo die dritte seite von dem beleg hin ist?

und ist d1 nun der außendurchmesser oder der innendurchmesser, welcher gegeben ist?
Zitieren
#22
vielleicht ist das Deckblatt mal als Seite Nr 1 gezählt worden.
:w00t::w00t: MfG KooGa :w00t::w00t:
Zitieren
#23
Zitat:vielleicht ist das Deckblatt mal als Seite Nr 1 gezählt worden.
Das denke ich auch. Letzter Satz auf "Seite 3" sagts eigentlich: Deckblatt+2 Seiten Aufgabenstellung. Dann fehlt nur noch die "-2-":nudelholz:
Zitieren
#24
sehr verwirrend...
Zitieren
#25
Der_Daniel schrieb:Und unser Außendurchmesser = Wandstärke + Innendurchmesser

habe mir zwar den beleg noch nicht angeschaut, aber eigentlich ist doch


Außendurchmesser = 2* Wandstärke + Innendurchmesser

:-D
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Beleg Seilrollenbock 2018 s6469476 0 466 24.05.2018, 12:27
Letzter Beitrag: s6469476
  Beleg Antriebswelle WS 15/16 blackwombatxxl 6 3.053 25.01.2016, 21:01
Letzter Beitrag: SledgeHammer
  Beleg Abtriebswelle WS 2013/14 gubben 47 12.856 25.12.2013, 04:01
Letzter Beitrag: SCAR(ed)
  Beleg 2 - Abtriebswelle komplett - Berechnungen Alex 86 21.949 06.05.2013, 18:03
Letzter Beitrag: Race4Fun
  Info 2 Beleg 9sameyer 2 1.526 23.04.2013, 09:43
Letzter Beitrag: 9sameyer
  Beleg Scheibenbremse De Inge 26 6.309 17.01.2013, 22:08
Letzter Beitrag: Race4Fun
  Beleg Abtriebswelle nt2005 6 4.023 10.07.2012, 06:46
Letzter Beitrag: NinjaWalross
  Beleg #3 SS 2012 waldrallye 80 15.469 03.07.2012, 23:00
Letzter Beitrag: SCAR(ed)
  Beleg Druckventil Dimples 0 1.179 15.01.2012, 22:09
Letzter Beitrag: Dimples
  Beleg 1 - Schwerlastregal jigger 468 96.941 10.12.2011, 15:07
Letzter Beitrag: Jenny146

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste