Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kryotechnik
#1
Hallo,

ich wollte fragen ob die, die die Prüfung bereits überstanden haben, mal eine kurze Einschätzung schreiben könnten? Also muss ich mir Stress machen vor der Prüfung oder ist es eher oberflächlich? Werden allgemeine Sachen gefragt, nur Dinge die im Skript waren oder muss ich mich umfassend informieren? Und wie ist Dr. Haberstroh so drauf?

Danke
Zitieren
#2
ich hab da noch ne frage, auch wenn die mir eher unangenehm ist ... wo findet die prüfung überhaupt statt ??? Blush
Zitieren
#3
Hallo @Little_Lady
die Prüfung ist machbar, jedoch sollte man den Inhalt dessen nicht unterschätzen. Die Fragen gehen wirklich in die Tiefe, daher reicht es nicht wenn man kurz vor der Prüfung noch einmal das Skript überfliegt. Zu alledem verpasst man dadurch einen wirklich intelligenten Dozenten, der Spaß beim zuhören macht, auch wenn die Stimme etwas einschläfernd ist.Wink
Nichtsdestotrotz werden in der Vorlesung viele Experimente gezeigt, die gerade in Sachen Supraleitung und "vieles dampfendes zeug weil kalt und so" wirklich überraschen.

Zum Prüfungsraum kann ich rückblickend nur sagen, dass der erste Sahne war. Genug Platz auf den Tischen (und zwischen den Tischen). Was Spicken und Abschauen erschwert. Im Vergleich zu WSÜ (bei der Prüfung man gern eine ganze deutsche Eiche mitnimmt, hat man meist nicht viel mehr Platz als eine A4-Seite siehe HSZ 03 oder CHE ich glaube S98).

Anbei ein Gedächtnisprotokoll, eines Studenten aus dem WS1920.
Gruß DerUnsinkbare2


Angehängte Dateien
.pdf   GP_Kryotechnik(3SWS)_WS1920.pdf (Größe: 115,71 KB / Downloads: 8)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste