Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
KKA Konstruktionskritische Analyse
#1
Prüfungsergebnisse online!
Zitieren
#2
wie ist es so ausgefallen, kann mans schreiben?
Zitieren
#3
Also im Vergleich mit den Erzählingen der Vorjahre waren die zu kritisierenden Zeichnungen easy.
Was jedoch absolut garnicht geht, worüber ich mich mit dem guten Dr. auch unterhalten habe, dass man in einer Aufgabe verschiedene Passungskombinationen zu bewerten hat. Ich hämmer mir keine Kombinationen ein wenn ich weiß das sie im Hoischen oder sonst wo stehen, Dr. Platz: "Wenn sie in einer Talkrunde sitzen und sie jemand danach fragt müssen Sie es auch wissen". Nur wenn ich nicht im täglichen Umgang mit der Materie stehe habe ich davon genauso wenig Ahnung, wie er von Packmitteln.

Also tückisch!
Zitieren
#4
Ich empfand die Prüfung eigentlich nicht als sonderlich schwer, da ich mit dem Fach insgesamt auch ganz gut klar komme.
Allerdings war meine Note unerwartet schlecht. Keinen Plan, ob ich dermaßen daneben lag, der Maßstab ziemlich stark angezogen war oder die Bewertung sehr kleinlich geschah...
Zitieren
#5
Dazu kann ich nur sagen, dass damals bei uns genauso war.

Das Problem ist einfach das die Bewertung sehr stark vom Korrektor abhängt. Allein schon in den Übungen hat man gemerkt, dass es je nach Vertiefungsrichtung und persönlichem Kenntnisstand starke Schwankungen bei der Einschätzung kritischen Konstruktionselementen gab.
Auf deutsch, wenn man anderer Auffassung als der Prüfer ist, schlägt sich das in der Note nieder. Ähnlich wie in der Schule bei Fächern wie Deutsch und Philosophi Sad

Ansich betrachte ich dieses Fach aber als sehr sinnvoll, weil man einen Blick und ein Schema für die Analyse von Konstruktionen bekommt. Aus meiner Sicht würde diese Fach noch mehr Sinn machen vor dem Konstruktionsbeleg.

Grüße

P.S. Ich war/bin mit meiner Note auch nicht zufrieden.
„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“ Bertolt Brecht


Zitieren
#6
wie wärs mit ner umfrage, wer hier mit seiner note zufrieden war?
achne, ich kenn ja das ergebnis schon....
mund abwischen und weiter machen.....
oder immer locker durch die hose atmen....oder beides Wink
Wirklich unabhängige Berichterstattung:

http://www.heise.de/tp/

http://www.nachdenkseiten.de/
Zitieren
#7
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir nach diesem Fach und CAD mit ProE jede Lust am konstruieren vergangen ist. Aber es gibt ja erfreulicherweise noch andere Bereiche in denen man arbeiten kann.
Zitieren
#8
Ergebnisse sind online...
Zitieren
#9
Hi zusammen

Ich war am WE zur Konsultation der Fernstudenten und der Dr. von KKA meinte das die PRüfung schlecht ausgefallen ist und der benötigte Punkteschnitt sogar herab gesetzt wurde.

Ich selbst finde das Fach sehr gut und es eröffnet einem noch andere Perspektiven zu Konstruktion (hab jetzt 8 Jahre Berufserfahrung).
Man sollte es auf jeden Fall mitmachen wenn man später vor hat in der Konstruktion zu arbeiten.
Es erleichtert einem die Arbeit durch das schnellere erkennen der Zusammenhänge enrom.
Man darf aber nicht vergessen, das sich das Fach am Optimum ausrichtet im späteren Berufsleben bestimmen noch andere Faktoren die Auswahl der Konstruktionselemente, aber es schadet nicht wenn man mal gesagt bekommt wie es sein sollte.

Cu Sere
Zitieren
#10
der kerngedanke hinter diesem fach ist sicher löblich und man lernt auch einiges. ich halte es jedoch für stark verbesserungswürdig, da keinerlei systematik vermittelt wird.
Wirklich unabhängige Berichterstattung:

http://www.heise.de/tp/

http://www.nachdenkseiten.de/
Zitieren
#11
Also gerade was Systematik betrifft war ich, positiv überrascht.
Zumindest uns Fernstudenten hat der Dr. eine Art Leifaden gegeben sprich ne Systematik.

Da ich aber erst zwei Konsultationen hatte, besteht natürlich die Möglichkeit das sich das noch verschlechtert.

Wie gesagt das war meine Erfahrung vom WE.


Als Direktstudent würd ich mich einfach mal in die Vorlesung reinsetzen und dann entscheiden, es empfindet sich er jeder anders.
Zitieren
#12
Für die Prüfung wurde ja angekündigt, dass wir unter anderem eine Funktionsbeschreibung machen müssen. Da frage ich mich nun, in welchem Umfang und in welcher Struktur das gefordert wird. Wir hatten das ziemlich am Anfang des Semester mal in einer Vorlesung gemacht und ich hab mir aufgeschrieben:
1. Hauptfunktion
2. Nebenfunktion
3. Teilfunktion
Ich bilde mir aber ein, er hat damals noch mehr auf seiner Folie stehen gehabt. Hat jemand vielleicht ausführliche Mitschriften dazu?
Und wie ausführlich muss ich die Teilfunktionen angeben? Soll ich da jedes Lager erwähnen oder was soll man da beschreiben?
Zitieren
#13
Also ich erinnere mich da auch an eine extra Folie zur Funktionsbeschreibung.
Die hat er allerdings ziemlich schnell durchgeklickt. Ich glaube, dass da nur Begriffe wie Hauptfunktion, Nebenbedingung, Teilfunktion, Baustruktur aufgeführt waren.
Vielleicht hat ja jemand nen Foto davon gemacht?

Ansonsten fällt mir zu dem Thema noch die kurze Zusammenfassung im Maschinenelemente
Heft ein (AG1)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Produktdatenmanagment / Sysnthese Analyse von CAD-Modellen MichaeL. 3 663 24.09.2020, 16:54
Letzter Beitrag: Black Dragon
  Prüfung CAE dynamische Analyse Gismo 32 12.982 25.07.2013, 13:42
Letzter Beitrag: dom

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste