Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fragen an den Prüfungsausschuß
#26
jo hab ja schon von kommilitonen aus dem 2. semester gehört, dass ihr keine übungsklausur INF in der Klausurensammlung habt:

also die klausur ist i.D.R. so aufgebaut:

4 Aufgaben. vorgegeben ist i.D.R. nur der Kopf der implementierung, also sozusagen garnichts was euch in Form von nem Lückentext oder so weiterhilft

1. Aufgabe: Pipifax sowas wie mit verbrauchten sprit und gefahrenen kilometern durchschnittsverbrauch ausrechnen. dafür programm schreiben oda sowas

2. Ein wenig mathematischer: Vorzugsweise Dreiecksmatrizentransformation oder ähnliches

3. hmmm.....was war denn die dritte....... ich glaub.....ne ich weiß es nichmehr

4. Datenbank aufgabe, Beispiele wie sowas aussieht gibts glaub in der Vorlesung oda im Buch vom Lisk.
#27
3 war glaube die Arbeit mit Datein. irgendwas reinschreiben
#28
so ich hab auch ma ne frage!

und zwar bin ich jetzt im 6. semester und schreibe in dieser periode MaII und TmB mit, um endlich mein Vordiplom zu erhalten. Nun habe ich letztens mal die Studienordnung gelesen und da stand was dass man "bis zu Beginn des 7. Semesters das Vordiplom INKLUSIVE ALLER Wiederholungsprüfungen fertig haben muss, sonst entfällt Prüfungsanspruch (darunter verstehe ich Exmatrikulation!?) ". Also sprich wenn ich in Ma durchfall hab ich wohl kein Anspruch auf Wdh mehr??? (Ma schreib ich übrigens zum ersten mal, Tm is meine erste Wdh.)

Also das mit dem 7. Sem. hat mich sehr stutzig gemacht....zumal hier im ersten Post was von 8. Sem steht ?! Huh
Hmmm, weis jemand genaueres? :whistle:

PS: Urlaubssemester hab ich noch nicht in Anspruch genommen, habe alle Belege+Praktikas des HS mitgemacht (immerhin Smile )
#29
Ich hab da auch mal ne Frage, was das Vordiplom angeht.

Wenn ich eine Prüfung beim ersten mal nicht geschafft hab, wird das auf dem Zeugnis vermerkt?
#30
Zitat:Originally posted by n-w@18.7.2006 - 23:40
Normalerweise werden die Klausuren in jeder Prüfungsperiode angeboten. Wobei Nachholklausuren eher schwerer sind und auch im 3. Semester keine Langeweile aufkommt. :flower:
mittlerweile fiel mir noch was ein wo ich nicht weiß wie das läuft:

angenommen ich verschiebe info - was passiert mit meinem beleg, der als prüfungszulassungstestat zählt? muss ich das im 3 sem. noch mal bestehen oder zählt das weiter bis ich an der prüfung teilgenommen habe?

danke noch mal für vorangegangene hilfe und hoffe, dass das wieder so klappt. Wink

mfg. banny
einer, der weiß, dass er nichts weiß, weiß mehr,
als einer, der nicht weiß, dass er nichts weiß.


http://www.powerofpolitics.com
#31
Ich hätte eine Frage zu §13 DPO2003.
Im Abschnitt 2 steht: " Besteht eine Modulprüfung aus mehreren Prüfungsleistungen, so sind nur die nicht mit mindestens ausreichend bewerteten Prüfungsleistungen zu wiederholen".
im §11,1 steht aber "eine Modulprüfung ist bestanden, wenn die MOdulnote mindestens ausreichend ist..."
D.h. ja, wenn ich ne 3 und ne 5 habe dann reicht das, abgesehen von BWL jetzt mal.
Aber ich kann die Prüfung mit 5 wiederholen.
Jetzt die eigentliche Frage, überall wird erzählt, dass man das erst wiederholen kann, wenn die Gesamtmodulnote nicht bestanden wäre, was ja aber §13,2 widersprechen würde oder.
Mal ein Bsp.:
Ich schreibe MAT1, falle durch, habe MAT2 aber noch net geschrieben. Dann darf ich doch MAT1 wiederholen oder erst, wenn ich MAT2 auch einmal verrissen habe?
#32
Wenn du das Modul bestanden hast, kannst du den Teil mit Note 5 nicht wiederholen, du hast es ja bestanden.
Ja, du kannst MAT1 erst dann wiederholen, wenn du das Modul endgültig nicht bestanden hast.
schöne Grüße,
Martin Keßler

Klick dich nicht weg!
#33
Wieso steht dann bei §13,2: "Besteht eine Modulprüfung (z.B. MAT) aus mehreren Prüfungsleistungen (z.B. MAT1, MAT2), so sind nur die nicht mit minestens "ausreichend" bewerteten Prüfungsleistungen zu wiederholen."
Demnach müßte ich es doch wiederholen können.
#34
Torsten schrieb:Demnach müßte ich es doch wiederholen können.
ja ... laut § 11 Abs. 1 Satz 1 aber nur, wenn Du durch das komplette Modul nicht bestanden hast ...
schöne Grüße,
Martin Heinze[INDENT]
Eine Frau sagt mehr als tausend Worte ...

[Bild: nyphis_php.jpg] [Bild: nyphis_debian.jpg] [Bild: nyphis_inf.jpg][/INDENT]
#35
In §11,1 steht lediglich, dass die Modulprüfung bestanden ist, wenn die Modulnote mindestens 4 ist, mehr nicht.
#36
13.1: Die Wiederholung einer bestandenen Modulprüfung
ist, abgesehen von dem in § 12, Abs. 2 geregelten Fall, nicht zulässig.
Toni Steinke

Save the Earth, it's the only planet with chocolate
#37
Ich schrieb:13.1: Die Wiederholung einer bestandenen Modulprüfung
ist, abgesehen von dem in § 12, Abs. 2 geregelten Fall, nicht zulässig.

jaja das steht da, aber im Absatz 2 §13 steht doch, wenn diese Modulprüfung aus mehreren Prüfungsleistungen besteht, dann sind die nicht mit mindestens ausreichend bewerteten Prüfungsleistungen zu wiederholen.
Oder ist das nur für den Fall vorgesehen, angenommen eine 4 und eine 5, dann muß ich da wiederholen wo die 5 ist.
Was ist denn dann mit dem Vertiefungsmodul, da gibts ja ganz paar mehr Fächer als eben mal 2-3, wenn man da mal nicht nen guten Tag hat und was versaut dann wars das und bleibt stehen oder wie?
#38
@Torsten ...

da wir Dich alle nicht von diesem Fakt überzeugen können, schlage ich Dir vor, dass Du Dich mit Deinem Problem direkt an den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Prof. Klöden wendest ...

schreib' ihm einfach mal 'ne Mail ... aber begründe Deine Meinung auch stichhaltig ...

mich würde mittlerweile auch mal interessieren wie er das auslegt ... vor allem weil er uns bei seinem Besuch direkt erzählt hat, dass man eigentlich nicht mal mehr §12 anwenden kann, da wir hier ja im Modulsystem leben ...
schöne Grüße,
Martin Heinze[INDENT]
Eine Frau sagt mehr als tausend Worte ...

[Bild: nyphis_php.jpg] [Bild: nyphis_debian.jpg] [Bild: nyphis_inf.jpg][/INDENT]
#39
Du meinst das mit dem Feriversuch?

Ich mein, überzeugen würd ich mich schon gern lassen, aber dafür ist das alles zu schwammig, jedenfalls so wie es in der PO steht.
#40
Torsten schrieb:In §11,1 steht lediglich, dass die Modulprüfung bestanden ist, wenn die Modulnote mindestens 4 ist, mehr nicht.
Ich Versuch dir das mal so zu erklären, wie ich das sehe:


Du schreibst im MAT 1 eine 5, MAT 2 eine 3, daraus folg, dass du das Modul Grundlagen der Mess- und Automatisierungstechnik mit einer 4 bestanden hast, daraus folgt aus §11 das du auch MAT 1 bestanden hast und somit nicht mehr schreiben darfst.


<-----Schnipp Schnapp Schluss und anderer Fall--->


Wenn du jetzt MAT 1 eine 4 und in MAT 2 eine 5 hast, hast du im Modul eine 4,5 , was heißt, dass du das Modul nicht bestanden hast. Da darfst du nur die Teile wiederholen, die du nicht bestanden hast, d.h. also MAT 2. (das steht ja in §13)



Die E-Mail an den Prof- Klöden bitte über die Studienberatung schicken.



Und ja wenn du einen schlechten Tag hattest, steht das am Ende im Diplom und geht in die Berechnung mit ein (da muss jeder durch).
schöne Grüße,
Martin Keßler

Klick dich nicht weg!
#41
Habe nochmal ne Frage zu den Antrag auf Verlängerung des Grundstudiums. Da steht er wird nur genehmigt in Aussicht auf Erfolg. Weiß jemand was das genau heißt? Meinetwegen eine fehlende Prüfungsvorleistung oder so.?
#42
Fristen für Vordiplom und Diplom

Wenn die Prüfungen des Vordiploms nicht in der Regelstudienzeit von 4 Semestern angetreten worden sind, ist ein formloser Antrag auf Verlängerung der Frist zum Ablegen des Vordiploms zu stellen, damit der Prüfungsanspruch erhalten bleibt. Eine Verlängerung um 2 Semester wird nur dann gewährt, wenn die Aussicht auf einen erfolgreichen Abschluss des Vordiploms besteht. Einschließlich der Zeit von 2 Semestern für Wiederholungsprüfungen ist dann das Vordiplom bis zum Ende des 8. Semesters zu erreichen. Verlängerungen über das 8. Semester hinaus sind nur in ganz besonders begründeten Aus-nahmefällen möglich.

meine diesen Antrag Nyphis bin DPO 2003.
#43
Was dort steht wird noch mal überprüft. Der Text ist ja schon etwas älter der dort steht... und da die Studienordnungen genau so beständig sind wie das Wetter Smile muss das noch mal überprüft werden.

Da ich gerade in der finalen Phase meiner Diplomarbeit bin wird die Antwort etwas dauern, außer es muss sofort geklärt werden, dann bitte ne Nachricht an mich schicken.

MFG
Paul
"Es gibt Tage da verliert man und es gibt Tage da gewinnen die anderen"
#44
Wäre nicht schlecht bald ne Antwort zu haben, weil ich gerade mit dne gedanken spiele mich beurlauben zu lassen damit ich kene Fristprobleme bekomme und auf Nummer sicher zu gehen. Nicht das ich den Antrag nicht genehmigt bekomme und dann ab Ende nächstes semester wenn ich Pech hab geext werde.
#45
damit ist doch gemeint, wenn du noch nicht alle prüfungen zumindest einmal mitgeschrieben hast musst du diesen antrag stellen. ansonsten kannst du einfach weiter machen, also mit prüfungen nachschreiben.
ich glaube so war es zumindest bei meinen kommilitonen.
ansonsten kannst du ja einfach beim prüfungsamt nachfragen.
#46
Hallo...ich habe auch mal ne wichtige Frage!

Ich studiere im 3. Semester Maschinenbau (Immajahr 2005).
Evtl. habe ich ein konkretes Problem durch die Technische Mechanik A Prüfung. "Blöderweise" habe ich die Technische Mechanik A Prüfung im Sommersemester geschoben und Sie nun dieses Semester nachgeschrieben. Nun kam mir plötzlich der Gedanke, was passieren würde, wenn ich Sie aus welchem Grund auch immer nicht bestehe.
Dadurch würde ich im 4. Semester ja nicht zur Technischen Mechanik B Prüfung zugelassen werden. Nun darf man mit einer offenen Prüfungsleistung ja trotzdem ins Hauptstudium.

Mein Problem ist nun, ob eine im Grundstudium NICHT geschriebene Prüfung auch als offene Prüfungsleistung gezählt wird?
Und was würde passieren, wenn ich im 4. Semester dann zusätzlich duch eine weitere Prüfung fallen würde. Könnte ich 2 Urlaubssemester nehmen und die im 4. nicht bestandene Prüfung nachschreiben und dann im Hauptstudium die TM B Prüfung schreiben?

Wär schön, wenn mir jemand helfen könnte...bei der Studienberatung war heute niemand anzutreffen...erst Montag wieder.
Nein - Niveau ist keine Hautcréme.

[Bild: roundhousekick_banner.gif]
#47
als offene Prüfungsleistung gilt alles, was Du nicht bestanden hast ... also auch nicht geschriebene Prüfungen ...

in einem Urlaubssemester darfst Du keine neuen Prüfungen schreiben - Du darst nur Prüfungen wiederholen - also solche die Du nicht bestanden hast bzw. in denen Du krank warst ...
schöne Grüße,
Martin Heinze[INDENT]
Eine Frau sagt mehr als tausend Worte ...

[Bild: nyphis_php.jpg] [Bild: nyphis_debian.jpg] [Bild: nyphis_inf.jpg][/INDENT]
#48
Hallo zusammen,




ich hab da mal ne wichtige Frage bitte, ich stehe vor dem Problem,
das ich Wahrscheinlich drei 2. Wdhl Prüfungen brauche!!!!!! :wallbash:
Ich hab dazu schon eine Mail an den Fachschaftsrat geschickt.


Ist dies überhaupt möglich, ich meine 3 x 2. Wdhl zu bekommen ?????


Und wenn ja bzw nein was muss ich dann machen wegen Meldung bzw wegen Anträgen wann und wohin bzw Form ???


Vielen Dank
#49
Checker schrieb:Hallo zusammen,




ich hab da mal ne wichtige Frage bitte, ich stehe vor dem Problem,
das ich Wahrscheinlich drei 2. Wdhl Prüfungen brauche!!!!!! :wallbash:
Ich hab dazu schon eine Mail an den Fachschaftsrat geschickt.


Ist dies überhaupt möglich, ich meine 3 x 2. Wdhl zu bekommen ?????


Und wenn ja bzw nein was muss ich dann machen wegen Meldung bzw wegen Anträgen wann und wohin bzw Form ???


Vielen Dank


Halt nicht zu schnell hier......

Eine zweite W wird genehmigt...
Zwei Zweite W in der Regel auch aber das ist dann nicht mehr so einfach....
die dritte zweite W ist extrem schwierig aber nicht unmöglich...

Das Ergänzungsgespräch gibt es nicht mehr... das gab es nur früher, hängt davon ab nach welcher Studienordnung du studiert. Wenns drinn steht dann nimm es wahr. Du hast ein Recht darauf.

Damit soll überprüft werden, ob deinDurchfallen an deinem mangelnden Wissen oder an der Prüfungsform (mündlich/schriftlich) lag.

Beantrage NIEMALS alle 2te Ws auf einmal. Dann werden sie abgelehnt.

Wenn du 1-2 benantragst die bestehst dann ist es nicht so leicht für den Prüfungsausschuß ne 3te abzulehnen. -- > DEr Prüfungsausschuß arbeitet nicht gegen die Studenten sonder für die Studenten auch wenn es nicht immer so scheint Smile

Naja und falls du trotzdem durchfällst ... na dann hat es sich ja eh erledigt.
"Es gibt Tage da verliert man und es gibt Tage da gewinnen die anderen"
#50
Vielen Dank erstmal für die ganzen Info`s !!


Aber, bei dem nicht alle 2.Wdlg auf einmal schicken, das verstehe ich nicht.

Weil da is doch dann noch die Frist von 4 Wochen!?! Soll heißen, mal angenommen ich hab echt 3 verhauen, dann stelle ich ein Antrag auf zwei 2.Wdlg, wegen der Frist von 4 Wochen. So weit so gut, mal angenommen ich bekomme die zwei Zweiten!

So weit komme ich mit, nur dann hab ich ja noch das Problem mit der dritten 2. Wdhl Prüfung, weil die soll ich ja nun nicht stellen weil dies dann komplett abgelehnt würde !!!!

Die dritte 2.Wdlg-Prüfung würde ich ja auch nur dann bekommen wenn es meine allerletzte Prüfung wäre vorm Vordiplom+ich die anderen dem entsprechend bestanden hätte+ich einen haufen guter Gründe anführe Warum? und Wieso?+ich dazu noch en haufen Glück hab.

Aber bis dahin sind es doch mehr als 4 Wochen, sprich die Frist wäre doch dann vorbei und ich hätte keinen Anspruch mehr darauf, zumal ich ja davon ausgehe das die Prüfungen dann für mich ebenfalls in die "normale" Prüfungszeit vom SS 07 fallen werden.

Ich brauche ja auch bis Ende des 6.Semesters das Vordiplom und bin zur Zeit 5. Semester!


Könnt ihr mir da mal bitte etwas Licht in`s Dunkle bringen ?!


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste