Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Prüfung CAE dynamische Analyse
#1
Grüße,

Falls sich schon jemand an der LK 96 probiert hat, wärs nich schlecht wenn er hier
mal paar Lösungsvorschläge postet.
Danke
Zitieren
#2
Weiss schon jemand wo die Prüfung geschrieben wird und wann es losgeht?
Zitieren
#3
Ort: FOE/ANOR/E
Zeit: 13.00 - 15.00
Link

Hat jemand die Lösungen zu den Fragen von der Bsp.-Kontrolle?
Kann jemand mal was zum Inhalt sagen?

MfG Alex
Luat eienr Stduie der Cambrdige Unievrstiät speilt es kenie Rlloe in welcehr Reiehnfogle die Buhcstbaen in eniem Wrot vorkmomen, die eingzie whctige Sahce ist, dsas der ertse und der lettze Buhcstbaen stmimt. Der Rset knan in eienm völilegen Duchrienanedr sein und knan trtozedm prboelmols gelseen wreden. Das ist, weil das menchsilche Ague nicht jeedn Buhcstbaen liset.
Ertsuanlcih, Nihct?
Zitieren
#4
Also,
wir waren gestern nochmal bei Herrn Dr. Scheffler. Wir hatten die Fragen vorher größtenteils ausgearbeitet und sind diese mit ihm nochmal durchgegangen. Bei denen die wir (und der Rest von euch) keine Lösung hatten sagte er nur: "Ich habe Ihnen doch gesagt, dass Sie die Fragen von denen Sie noch nie etwas gehört haben weglassen können."
Man sollte sich die Praktikumsanleitungen eingehen zu Gemüte führen und sich die Dinge die speziell erwähnt wurden nochmal in Erinnerung rufen (z.B Polpaarzahl beim Praktikum Auswuchten, oder Netzfrequenz von 50 Herz und Travogehäuse.....)
Resonanzschaubild kommt sicher.
"Ansonsten wird natürlich Ihr Maschinendynamisches Grudnwissen abgefragt."

Er hat auch nochmal bestätigt, dass wir alles benutzen dürfen. Außer Telefon und Nachbar versteht sich.

Mehr konnte man nicht aus ihm rausbekommen.

Also Anleitungen durchgehen, Maschinendynamikbuch und Maschinendynamik Hefter mitbringen. Campbelldiagramm üben.

Wenns so fair wird wie die Madyn Prüfung vor einem Jahr wirds wohl gehen.
Zitieren
#5
Moin,

also bei mir ist nicht Sicher das wir Themen nicht hatten nur weil ich sie nicht beantworten kann. (Hoffe es ist klar was ich damit meine)

Deshalb würde ich euch bitten das wir die Fragen mal zusammen durchgehen und dann (wenn nötig) gemeinsam entscheiden was wir nicht können können, oder so.

Ich würde mal anfangen:

1) Bei keiner Drehzahl ist Resonanz möglich:
1.Res-drehzahl: 18048 U/min
2.Res-drehzahl: 51566 U/min

2) Kann man meiner Meinung nach keine Aussage zu treffen, weil die Erregerfrequenzen (meiner Meinung nach) absolut keinen Einfluß auf die Resonanzfrequenzen haben.

Ich/Wir würden uns über eure Tatkräftige Unterstützung freuen.
MFG
Zitieren
#6
Hallo, ich frag mich warum hier so ruhig ist? zusammen die Fragen durchzugehen ist doch viel besser. Die Fragen sind zwar nicht zu kompliziert, aber man kann doch viel falsch machen.

Frage1:die Resonanz erster Ordnung ist zwar unmöglich, aber andere Ordnungen sind möglich, mit höherer Ordnung wird die Amplitude kleiner, aber die Resonanz tritt trotzdem
auf w(eigen)=x*w(erreg), x=ordnungszahl, nur ganze Zahlen 1,2,3,4,5...

Frage2:Bei vereinfachungen wird die niedrigste Eigenfrequenz zu hoch berechnet, kann sein das dann für kleine w(erreger) Resonanz auftritt-in Wirklichkeit, aber kann auch nicht viel dazu sagen.

Frage3: ich würde sagen 5 f(eigen), bin mir aber nicht sicher???

Frage 4: Im.Teil ist die w(eigen)gedämpft, umd Realreil ist Abklingkonstante b/(2m), alles weitere kann man dann berechnen.

Frage5: peinlich für angehenden Ing. , bin mir nicht sicher, aber ich sage Mmax=M0
oder Mmax=M0 + beide Trägheitsmomentemal winkelbeschleunigungen

Frage6:
Würde sagen Asynchron ist schlecht, wegen Netzfrequenz f=50Hz, welche mit eigenfrequenz fe1übereinstimmt

weiter bin ich noch nicht, aber wäre nicht schlecht, wenn in forum bißchen mehr los ist,

welche MDyn Aufgabe kommen dran? was glaubtihr?
Zitieren
#7
Danke dir,

Ok, bei 1) kann ich nachvollziehen, --- Campbell-Diagram wäre da dann wohl das Stichwort.

Bei 2) hab ich auch schon mal so gehört, wäre ne idee.

Bei 3) 5 ist ok, wenn du die erste w=0 wegen ist nicht eingespannt weglässt. mit der wären es eben 6

Bei 4) richtig: mod Dämpfung ist der Realteil (inkl. Vorzeichen). Der Imaginärteil ist meiner Meinung nach die Eigenkreisfrequenz. und wie ich den Betrag vom Vektor rauskriege ist mir irgendwie nicht klar. Normiert man den Vektor nicht normalerweise und stellt der nicht irgendwie die Eigenform da? und naja möglicherweise (real-Teil^2+imag-Teil^2)^1/2 aber das ist mir irgendwie alles sehr unklar.


Rest später.
Zitieren
#8
ich glaube Betrag ist einfach , Betrag von komplexen Zahl.
Zitieren
#9
zu Frage 5) hab das mal versucht herzuleiten, raus kommt

Mmax=(Mo*Jges)/J2

1/Jges=1/J1+1/J2

Das ganze ham wir in den Antriebssystemen mal gemacht.
Zitieren
#10
Hallo,

also ich seh das alles bis jetzt so wie Tensao, d.h.:
1. CAmpbell - Diagramm - bei höheren Ordnungszahlen kann Resonanz auftreten
2. + 3. wie Tensao,
4. Betrag und Eigenfrequenz ist klar, was ist die modale Dämpfung? b, D, delta? - wenn es einfach Delta sein sollte (also Realteil) dann auf jedenfall ohne das Minus!
6. mit den 50 Hz ist ne Überlegung wert, allerdings hab ich noch was anderes gefunden - und zwar geht es da um diesen Schleifringläufer - ist dieser nicht vorhanden würden beim Einschalten Ströme fließen, die 4-8x so hoch sind - daher nimmt man diese Schleifringläufer, welche die Motorkennlinie ändert - steht im Abschnitt 1.5.2 im Holzweißig/Dressig

Was habt ihr bei 9.? Betriebsfrequenz oder die Resonanzfrequenz, die verhindert werden soll - hab beides gelesen
Zitieren
#11
Kann es sein, dass das die beschissenste Prüfung im Hauptstudium ist? Smile

1.-3.: seh ich auch so
4. modale Dämpfung: b=0.21*2*m; fe=148.6/(2*pi); Eigenvektor: (0,21^2+148,6^2)^1/2
6. Eigenfrequenz zu nah an der erregerfrequenz von 50Hz
7. Schrittweite (?)
8. ab wann ist denn ein system "steif"? hab nichts gefunden
9. Eigenfrequenzen, um den Amplituden entgegenzuwirken
10.Schwingungsdämpfer: einzelnes Bauteil mit allein dämpfenden Eigenschaften.
Schwingungstilger: Schwingungsfähiges Teilsystem,"Gegenschwingmasse",Energieumlenkung zur Schwingungsreduktion
11. V muss verkleinert werden.
näherungsweise: Vmax=1/(2*D). Also Vergrößerung der Dämpfung. Wie siehts mit der Steifigkeit aus? Bin ich mir unsicher
12.+13.: kein Plan
14. Eigenfrequenzen sind nicht mit kontsantem Faktor verbunden (?)
Zitieren
#12
kann jemand Frage 5 bißchen ausführlicher machen , was schon da ist, gefällt mir nicht son richtig, da Jges immer kleiner ist als J1 oder J2, dann ist Mwelle kleiner M0 was ich mir nicht vorstellen kann
Zitieren
#13
Ja zu Frage 5 nochmal:

Da fehlt der Faktor 2, habs gerade gesehen:

Lösung der DGL:

delta phi= (Jges*Mo)/(c*J2) * (1-cos(omega*t))

der letztere Term kann ja maximal 2 werden .

Dann ergibt sich

Mmax=delta phi * c = (Mo*Jges)/J2 * 2
Zitieren
#14
Zu Frage 5:

Habs gerade im ITI mal ausprobiert, es passt so.
Zitieren
#15
Wie siehts mit den Fragen 6-16 aus? Was habt ihr da so? Was sollen eigentlich die ganzen Numerikfragen?! Nie gehabt :glare:
Zitieren
#16
moin,

ich habe immer noch ein problem mit der 5).

@Gismo: du hast oben geschrieben 1/Jges=1/J1+1/J2.

ich denke die sind in reihe und müssten sich dann einfach zu Jges=J1+J2 addieren.
Rein logisch kann ja auch mehr Trägheiten der Gesamtwiderstand (zB beim beschleunigen) irgendwie nicht kleiner werden.
Zitieren
#17
also meine Antwort zu 5) wäre Mmax=Mo+c*(J1+J2)/J2
Zitieren
#18
Wir haben die Frage 5 tatsächlich schon mal in der Vorlesung Antriebssysteme gerechnet und Prof. Stelzer hat es wie Gismo angeschrieben.
Zitieren
#19
Hey Leute!

Wie lief die Prüfung denn so allgemein in den letzten Jahren?

Gruß
Zitieren
#20
Moin, das würde mich auch ehrlich interessieren.
Lasst uns mal die restlichen fragen von der altklausur durchgehen.
Zitieren
#21
so also. bei
6.) auch Cambell-Diagramm
11.) Dämpfer und Tilger
9) auf die Tilgungsfrequenz

passt das so?

zu 14.) hab ich nix
Zitieren
#22
Wie sah denn die Klausur im letzten Jahr aus? Ähnliche Fragen wie in der Testklausur oder einfacher? Danke!
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Zitieren
#23
kann es sein, dass die prüfung dieses jahr anders abläuft als die jahre davor?
weil bis vor kurzem schien die Veranstaltung noch eine Vorlesung zu haben, also mit 2SWS, siehe hier CAE- Dynamische Analyse

hat bei einer praktikumsgruppe jemand was über die prüfung in erfahrung bringen können?
oder schon jemand den herr dr. scheffler kontaktiert?
Zitieren
#24
nein und nein

die betreuer wussten auch nicht was da so gefragt werden könnte.
[Bild: 26_19_trex-sigi.jpg][URL="http://www.dtclan.de"]
[/URL]
Zitieren
#25
moin,
ich hab dem dr. scheffler ne mail geschickt bzgl. was so dran kommt (steht jetzt übrigens auch im OPAL drin.
das war die antwort:

wie in der Probeklausur im Netz wird es Verständnisfragen geben, ein paar kleine Fragen, bei denen Gleichungen umgestellt werden müssen und eine größere Rechenaufgabe, die maschinendynamisches Hintergrundwissen erfordert.

Sie dürfen alle Unterlagen aus CAE und Maschinendynamik nutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Scheffler

Tja, dann schaun wir malSmile
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Produktdatenmanagment / Sysnthese Analyse von CAD-Modellen MichaeL. 3 667 24.09.2020, 16:54
Letzter Beitrag: Black Dragon
  Prüfung Recylingtechnik/Fördertechnik/Baumaschinen blackwombatxxl 0 494 07.08.2020, 11:08
Letzter Beitrag: blackwombatxxl
  Prüfung Angewandte Molekulare Thermodynamik (SoSe2020) Alex. 0 267 31.07.2020, 13:49
Letzter Beitrag: Alex.
  [VT] Prüfung Produktentwicklung Joh234 0 260 27.07.2020, 15:40
Letzter Beitrag: Joh234
  Kraftwerkstechnik Biomassenutzung Mündliche Prüfung SoSe 2020 Alex. 0 270 23.07.2020, 09:41
Letzter Beitrag: Alex.
  Prüfung Materialflussrechnung und PPS/Produktionslogistik Iven W. 0 412 29.06.2020, 16:05
Letzter Beitrag: Iven W.
  Prüfung Wasser, Hopfen und Malz Confus 99 34.052 10.07.2019, 11:48
Letzter Beitrag: VNToni
  Gedächtnisprotokoll Prüfung Regenerative Energiequellen SS17 C16 0 575 26.07.2017, 17:52
Letzter Beitrag: C16
  Prüfung KFZ 2 Marcel_k 13 4.697 10.08.2015, 10:56
Letzter Beitrag: Falk S.
  KKA Konstruktionskritische Analyse Ärik 12 4.185 07.08.2013, 15:57
Letzter Beitrag: webmaster

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste