Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Beleg 2 - Abtriebswelle komplett - konstruktive Details
#26
na wenn man unbedingt durchgehende Schrauben braucht, dann hilft halt ne Papierdichtung drumherum.

Und zum Lageabziehen: Da gibt es ein netes Werkzeug, da geht man zwischen die Käfige und dann zieht man da dran, je nachdem wie fest es sitzt kann man dann sehen mit was man dran zieht.
Das macht man natürlich nur so wenn man von der anderen Seite schlecht rankommt mit nem Hammer.

Wie posted ihr denn die Skizzen, da würde ich auch gerne mal eine posten?

Danke
Zitieren
#27
Zitat:Originally posted by todi@16.1. 2005 - 9:26
Wie posted ihr denn die Skizzen, da würde ich auch gerne mal eine posten?
Also man kann im SW die aktuelle Ansicht speichern. Indem man einfach speichern unter und dann .jpg wählt. Dieses .jpg kann man dann in seinem Beitrag bei der Datei eintragen und hochladen. ... Eine andere Möglichkeit ist wenn man sein .jpg auf einen Webspace speichert und dann es in seinen Beitrag als Bild mit einfügt .. also mit [IMG] ... [\IMG] Smile
Luat eienr Stduie der Cambrdige Unievrstiät speilt es kenie Rlloe in welcehr Reiehnfogle die Buhcstbaen in eniem Wrot vorkmomen, die eingzie whctige Sahce ist, dsas der ertse und der lettze Buhcstbaen stmimt. Der Rset knan in eienm völilegen Duchrienanedr sein und knan trtozedm prboelmols gelseen wreden. Das ist, weil das menchsilche Ague nicht jeedn Buhcstbaen liset.
Ertsuanlcih, Nihct?
Zitieren
#28
Zitat:Originally posted by Alex@16.1. 2005 - 11:47
[Q
Danke, also dann mein vorschlag, der Platz zwischen dem grünen Ring und dem sicherungsring ist für Den Wellendichtring gedacht.
Zwischen Aussenring und dem Grünen ring sind Passscheibem, damit man nicht supergenau Fertigen muss und mit den Passcheiben kann man dann den Aussenring wirklich fest machen.
Ist ja nur ne Einzelfertigung, von daher kann da jemand mal beim Einbau kurz rumprobieren.


Angehängte Dateien
.jpg   antriebswelle_gedreht.jpg (Größe: 20,73 KB / Downloads: 60)
Zitieren
#29
Also die Lösung mit dem Sicherungsring und den Passscheiben find ich richtig gut. [Bild: xyxthumbs.gif] ... Da kann ich mir meinen Deckel sparren. Smile
Luat eienr Stduie der Cambrdige Unievrstiät speilt es kenie Rlloe in welcehr Reiehnfogle die Buhcstbaen in eniem Wrot vorkmomen, die eingzie whctige Sahce ist, dsas der ertse und der lettze Buhcstbaen stmimt. Der Rset knan in eienm völilegen Duchrienanedr sein und knan trtozedm prboelmols gelseen wreden. Das ist, weil das menchsilche Ague nicht jeedn Buhcstbaen liset.
Ertsuanlcih, Nihct?
Zitieren
#30
So ich habe mal wieder ne Runde gebastelt. :lol:

[Bild: flansch_lager_dichtr_3_pa.JPG]
Luat eienr Stduie der Cambrdige Unievrstiät speilt es kenie Rlloe in welcehr Reiehnfogle die Buhcstbaen in eniem Wrot vorkmomen, die eingzie whctige Sahce ist, dsas der ertse und der lettze Buhcstbaen stmimt. Der Rset knan in eienm völilegen Duchrienanedr sein und knan trtozedm prboelmols gelseen wreden. Das ist, weil das menchsilche Ague nicht jeedn Buhcstbaen liset.
Ertsuanlcih, Nihct?
Zitieren
#31
Auch ne Möglichkeit. Aber irgendwie ragt das alles so weit über die Lagerringe hinaus (Wellenabsatz, Passscheiben). Irgendjemand schrieb, ein Ü-Leiter habe gesagt, dass das ziemlichen Lärm machen wird. Aber ist wahrscgheinlich egal.
Die Passscheiben sind, denk ich, nicht unbedingt nötig. Zumindest hab ich in Büchern schon öfter Beispiele gesehen, wo der Deckel "gleichzeitig" an Flansch und Lageraußenring drückt. Da nimmt man zwar in Kauf, dass (bei entsprechender Tolerierung) ein Spalt zwischen Deckel und Flansch bleibt, aber der stört ja keinen. Zum abdichten gibts schließlich so klebriger Zeug in Tuben.
Ich weiß, der telzer hatte das als schlechtes Beispiel gebracht in GL letztes Sem, aber ich finds simpel und es hat nicht wirklich Nachteile. Und, wie gesagt, zB bei Krahn: "Konsruktionselemente" ist das eine häufig angebotene Lösung.
Grammatikalisch maskuline Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für Personen weiblichen und männlichen Geschlechts.
Zitieren
#32
Zitat:Originally posted by Alex@16.1. 2005 - 13:30
So ich habe mal wieder ne Runde gebastelt. :lol:

[Bild: flansch_lager_dichtr_3_pa.JPG]
moin,

also das bild vom Alex find ich nun nicht wirklich überzeugend......
ich hätt mir das so gedacht, dass das lager von einem sicherungsring in der welle gehalten wird, und darum herum kommt dann der flansch, der nicht dazu da ist das lager axial zu sichern.......

oder nicht? oder doch? nix genaues weiß mal halt nicht......
aber ich bin für alle hilfen offen Big Grin
Zitieren
#33
Zitat:Originally posted by Buddy 17.1. 2005 - 17:36+--></div><table border='0' align='center' width='95%' cellpadding='3' cellspacing='1'><tr><td>QUOTE (Buddy 17.1. 2005 - 17:36)</td></tr><tr><td id='QUOTE'> also das bild vom Alex find ich nun nicht wirklich überzeugend...... [/b]
Was findest du den nicht richtig Überzeugend? [Bild: 11.gif]


<!--QuoteBegin-Buddy 17.1. 2005 - 17:36
ich hätt mir das so gedacht, dass das lager von einem sicherungsring in der welle gehalten wird, und darum herum kommt dann der flansch, der nicht dazu da ist das lager axial zu sichern.......
[/quote]
Dann zeig doch mal mit einer Skizze wie du dir das Vorgestellt hast.
Wir sind immer für neue Ideen zu haben. [Bild: daumen_2.gif]
Luat eienr Stduie der Cambrdige Unievrstiät speilt es kenie Rlloe in welcehr Reiehnfogle die Buhcstbaen in eniem Wrot vorkmomen, die eingzie whctige Sahce ist, dsas der ertse und der lettze Buhcstbaen stmimt. Der Rset knan in eienm völilegen Duchrienanedr sein und knan trtozedm prboelmols gelseen wreden. Das ist, weil das menchsilche Ague nicht jeedn Buhcstbaen liset.
Ertsuanlcih, Nihct?
Zitieren
#34
moin moin.....

also...... so hab ich mir das gedacht.......
für kritik bin ich immer offen....


Angehängte Dateien
.jpg   lager_mit_flansch.jpg (Größe: 22,04 KB / Downloads: 66)
Zitieren
#35
Ich seh bei deiner Lösung zweieinhalb Probleme.

1. Der Außenring vom Lager ist nicht ausreichend axial fixiert, hat rechts keinen Anschlag. Sollte aber bei einem Festlager wohl so sein (Hoischen 307)

2. Sicherungsring? Mag gehen, aber ich hab so den Eindruck, das mögen sie gar nicht gerne. Wegen der Kerbwirkung und so. Und da das dort ne beanspruchte Stelle ist, würd ich nach Möglichkeit davon absehen. Außerdem kanns (oder wirds) dir passieren, dass ein Spiel zwischen Sicherungsring und Lager ist. Der wackelt also hin und her, macht erhöhten Verschleiß.

2,5. Wenn der Wellendichtring direkt auf der Welle läuft, dann muss die an dieser Stelle natürlich geschliffen werden. Eigentlich sogar mit Absätzen oder Rundnuten als Werkzeugauslauf - dann wirds aufwändig. Aber das ist wahrscheinlich mehr ne Schönheitsfrage.
Grammatikalisch maskuline Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für Personen weiblichen und männlichen Geschlechts.
Zitieren
#36
Ich stimm dem St.Peter da voll zu .... Smile

Sag mal wo hast du das Sicherungsblech (DIN462) her? Kann man das, wie den Dichtringring, irgendwo runterladen?
Luat eienr Stduie der Cambrdige Unievrstiät speilt es kenie Rlloe in welcehr Reiehnfogle die Buhcstbaen in eniem Wrot vorkmomen, die eingzie whctige Sahce ist, dsas der ertse und der lettze Buhcstbaen stmimt. Der Rset knan in eienm völilegen Duchrienanedr sein und knan trtozedm prboelmols gelseen wreden. Das ist, weil das menchsilche Ague nicht jeedn Buhcstbaen liset.
Ertsuanlcih, Nihct?
Zitieren
#37
hm, ich fang einfach mal an.

@alex ich denke, dass dein wellenabsatz zu groß is. die welle darf laut unserem übungsleite nicht in den freiraum des lagers kommen, "da es hin und wieder zu ausdehnungen kommt. und dann hat man irgendwelche geräuschentwicklungen und weiß nicht, von wo sie kommen."

irgendwo hab ich jetzt gelesen, dass die lager außreichend groß dimensioniert sind. also ich hab die größten wirkenden kräfte und ein 6008er lager is nu wirklich nich groß.

verschleiß des wellendichtrings? der innenring des lagers wird bei mir auf der rechten seite durch die welle und auf der linken durch die hülse gehalten. (außenring erstmal egal) auf dieser hülse is der wellendichtring. der is wiederum durch einen presssitz im flasch gesichert. -> der bewegt sich nich. sollte aus irgend einem grund das ding auf der linken seite geöffnet werden müssen, so muss bei der erneuten montage eh ein neuer dichtring rein.

der sicherungsring vor dem lager is meiner meinung nach auch nich gut gewählt.
1. wieder eine kerbe mehr
2. die frage, wie du dann den hebel auf deinen abstand zum lager bringst, ohne erneut nen sicherungsring einzibauen und noch ne kerbe zu haben.
Freunde machen stark, Feinde machen klug.
Zitieren
#38
Zitat:Originally posted by Alex@18.1. 2005 - 22:13
Sag mal wo hast du das Sicherungsblech (DIN462) her? Kann man das, wie den Dichtringring, irgendwo runterladen?
selber konstruieren war da angesagt. mit den maßen aus der din aber ne ziemlich schnelle angelegenheit.
Grammatikalisch maskuline Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für Personen weiblichen und männlichen Geschlechts.
Zitieren
#39
Hallo

Also bevor ihr anfangt, irgendwelche Normteilel nachzubauen, schaut doch mal bei http://www.web2cad.de nach da gibts doch alles was das Herz begehrt!
Zitieren
#40
Zitat:Originally posted by exilpfaelzer@19.1. 2005 - 14:26
Hallo

Also bevor ihr anfangt, irgendwelche Normteilel nachzubauen, schaut doch mal bei http://www.web2cad.de nach da gibts doch alles was das Herz begehrt!
Stimmt genau, dort gibt es eine Menge .. doch ein Sicherungsblech nach DIN 462 habe ich nicht gefunden. Smile
Luat eienr Stduie der Cambrdige Unievrstiät speilt es kenie Rlloe in welcehr Reiehnfogle die Buhcstbaen in eniem Wrot vorkmomen, die eingzie whctige Sahce ist, dsas der ertse und der lettze Buhcstbaen stmimt. Der Rset knan in eienm völilegen Duchrienanedr sein und knan trtozedm prboelmols gelseen wreden. Das ist, weil das menchsilche Ague nicht jeedn Buhcstbaen liset.
Ertsuanlcih, Nihct?
Zitieren
#41
(19.01.2005, 18:47)Alex schrieb:
Zitat:Originally posted by exilpfaelzer@19.1. 2005 - 14:26
Hallo

Also bevor ihr anfangt, irgendwelche Normteilel nachzubauen, schaut doch mal bei www.web2cad.de nach da gibts doch alles was das Herz begehrt!
Stimmt genau, dort gibt es eine Menge .. doch ein Sicherungsblech nach DIN 462 habe ich nicht gefunden.  Smile

Ich würde auch die Wahl des Materials in Betracht ziehen. Ich habe in mehreren Veröffentlichungen gelesen, dass Duplexstahl gut funktionieren könnte. Hier ist ein Beispielnahtlose Edelstahlrohre duplex
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  2. Beleg: Druckventil waldrallye 139 48.154 04.05.2021, 16:41
Letzter Beitrag: escalar
  Beleg Seilrollenbock 2018 s6469476 0 793 24.05.2018, 12:27
Letzter Beitrag: s6469476
  Abtriebswelle WS 17/18 Satyry 0 917 04.01.2018, 22:06
Letzter Beitrag: Satyry
  Beleg Antriebswelle WS 15/16 blackwombatxxl 6 3.878 25.01.2016, 21:01
Letzter Beitrag: SledgeHammer
  Beleg Abtriebswelle WS 2013/14 gubben 47 17.425 25.12.2013, 04:01
Letzter Beitrag: SCAR(ed)
  Beleg 2 - Abtriebswelle komplett - Berechnungen Alex 86 30.472 06.05.2013, 18:03
Letzter Beitrag: Race4Fun
  Info 2 Beleg 9sameyer 2 2.049 23.04.2013, 09:43
Letzter Beitrag: 9sameyer
  Beleg Scheibenbremse De Inge 26 8.940 17.01.2013, 22:08
Letzter Beitrag: Race4Fun
  Beleg Abtriebswelle nt2005 6 4.993 10.07.2012, 06:46
Letzter Beitrag: NinjaWalross
  Beleg #3 SS 2012 waldrallye 80 23.515 03.07.2012, 23:00
Letzter Beitrag: SCAR(ed)

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste