Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Beleg Antriebswelle WS 15/16
#1
Ich hab gerade mit dem Beleg angefangen und die erste Aufgabe hat mich schon voll erwischt.
Könnte mir jemand erklären wie ich aus dem gegebenen Drehmoment auf die Tangential-, Radial- und Axialkraft komme (schräg verzahnt)?

Die Übung wo das erklärt werden sollte ist leider ausgefallen und in der Ersatzübung war man insgesamt schon weiter.
Internet ist was das angeht auch nicht wirklich hilfreich... :/

Vielen Dank schon mal im Voraus!
Zitieren
#2
Hallo wombat,
ZG21 in den Arbeitsheften wird dir weiterhelfen mit den Kräften.
In welche Richtung die Kräfte zeigen kannst du dir anhand der Zeichnung in ZG21 und der Geometrie überlegen.
Grüße, Arkarian
Zitieren
#3
Vielen Dank, das hat Wombat und mir weitergeholfen. Smile
Zitieren
#4
Bei der Auswahl des richtigen Kugellagers hab ich ein Problem.
Es heißt, die Radialkraft soll größer sein als 0,1xC und kleiner als 0,5xC_0.

Leider gibt es kein Lager, bei dem meine Radialkraft größer ist als 0,1xC.

Heißt das, ich hab mich schon verrechnet? Oder hab ich mit zu großen Sicherheiten gerechnet?
Zitieren
#5
Versuche jetzt schon länger die Abmaße für Welle und Bohrung des Zahnrades zu berechnen.

Muss man für die Berechnung das maximale Drehmoment verwenden, sprich Mt * Cs ?
Bei mir kommt dann obwohl ich auch Haftreibungskoeffizient schon erhöht habe ein zu hoher Wert für das kleinste Übermaß heraus..

Außerdem: dAa in der Berechnung der Pressverbindung ist gleich dem Fußkreisdurchmesser des Zahnrads?

Vielen Dank
Zitieren
#6
Servus,

Ich hänge schon ein ganzes Stück an Aufgabe 10. Kann mir evtl. jemand grob erklären was da zu tun ist?

Danke im Voraus. Smile
Zitieren
#7
Kerbstelle(n) finden, deren Kerbwirkzahl und alle anderen Faktoren ganz normal berechnen, die Werkstoffwerte einsetzten usw.
Da nur eine Kraft (so angenommen) angreift, kannst du die Spannung an der Kerbstelle durch die Geometrie der Welle und dieser Kraft ausdrücken.
Das alles in die Formel für die Sicherheit einsetzten, nach der Kraft umstellen, fertig.

Alles in Allem ein "normaler" Sicherheitsnachweis, nur dass du zum Schluss nach der Kraft umstellen musst. Hoffe ich hab mich soweit verständlich ausgedrückt Wink
Tobias Bickel

6. Semester Maschinenbau - LRT
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Beleg Seilrollenbock 2018 s6469476 0 473 24.05.2018, 12:27
Letzter Beitrag: s6469476
  Beleg Abtriebswelle WS 2013/14 gubben 47 12.973 25.12.2013, 04:01
Letzter Beitrag: SCAR(ed)
  Beleg 2 - Abtriebswelle komplett - Berechnungen Alex 86 22.238 06.05.2013, 18:03
Letzter Beitrag: Race4Fun
  Info 2 Beleg 9sameyer 2 1.534 23.04.2013, 09:43
Letzter Beitrag: 9sameyer
  Beleg Scheibenbremse De Inge 26 6.404 17.01.2013, 22:08
Letzter Beitrag: Race4Fun
  Beleg Abtriebswelle nt2005 6 4.056 10.07.2012, 06:46
Letzter Beitrag: NinjaWalross
  Beleg #3 SS 2012 waldrallye 80 15.610 03.07.2012, 23:00
Letzter Beitrag: SCAR(ed)
  2. Beleg: Druckventil waldrallye 138 33.846 04.02.2012, 12:22
Letzter Beitrag: waldrallye
  Beleg Druckventil Dimples 0 1.183 15.01.2012, 22:09
Letzter Beitrag: Dimples
  Beleg 1 - Schwerlastregal jigger 468 98.461 10.12.2011, 15:07
Letzter Beitrag: Jenny146

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste