Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wanddicke se
#1
Hallo,

ich hätte eine Frage zur Dimensionierung eines Behälters.

Es geht dabei um die Wandstärke se bei Schritt 4.

Meine Vorgehensweise, bei der ich auf eine viel zu kleine Wandstärke komme wäre diese gewesen:

se = (Da*p)/((20*K/S)*v + p) + c1 + c2

Da: s0 = se - c1 - c2

kann ich doch sagen:

s0 = (Da*p)/((20*K/S)*v + p), oder?

Das wären aber bei:

Da = 900mm (DN 900); p(berechnungsdruck) = 9,745 bar

K = 198Mpa (aus DIN EN 10028-2 mit 150°C und t<16mm)

S = 1,5 v = 0,80

Das würde ich einsetzten um anschließend die Zuschläge anschließend herauszufinden.

Mein Problem dabei ist, dass beim Einsetzten eine Wandstärke von nur 0,415 mm und das ist nichtmal im Geltungsbereich der norm AD 2000 B1.

Wo ist mein Fehler, kann mir bitte jemand helfen?

Danke schonmal im vorraus!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste