Author Topic: Wärmebehandlung von Stahl  (Read 33873 times)

Voßi

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Wärmebehandlung von Stahl
« Reply #30 on: July 09, 2009, 06:07:59 pm »
moin hatte heut das praktikum war ganz locker. der student hat auch alles vorher nochmal durchgesprochen und erklärt und fast wortwörtlich die späteren fragen beantwortet

fragenkomplex 1:

1. welche ztu diagramme gibt es?
2. was is der zweck von normalglühen und in welchen temperaturbereich wird es durchgeführt?
3. Nenne die genormten parameter des stirnabschreckversuchs und das abschreckmedium.
4. was ist einhärtbarkeit?
5. zeichne die härteverlaufskurve von
   a) geringer aufhärtbarkeit und geringer einhärtbarkeit
   b) geringer aufhärtbarkeit und großer einhärtbarkeit

Tyson

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 466
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Wärmebehandlung von Stahl
« Reply #31 on: July 09, 2009, 08:31:32 pm »
Quote from: Marcel_k
hey mal ne frage ..und zwar:
 
 
wenn ich einen stoff schnell abkühle, entsteht soch ein feines gefüge?!
das is doch aber eher zäh als spröde?!
ich will doch aber beim härten, also ne schnelle abkühlung, einen spröderen werkstoff?!
der dann also ein grobes gefüge hat?!
 
also steht ja der widerspruch....
........schnelle abk. ->feines gefüge <->beim härten....schnelle abk. aber spröder werkstoff
 
wo liegt hier mein denkfehler???

also erstmal ist es doch so, dass ein feines gefüge sowohl hart als auch zäh ist, also nix mit feines gefüge=spröde.
und beim härten hab ich mir das so erklärt, dass zwar ein feines korn entsteht(=hohe zähigkeit), gleichzeitig aber auch andere härtungsmechanismen(Versetzungshärtung, Mischkristallhärtung) vorliegen, so dass die durch das feine korn "gewonnene" Zähigkeit durch die anderen härtemechanismen(welche ja alle versprödend wirken) kompensiert wird bzw. im gesamten gesehen ein spröder werkstoff entsteht.

Eli

  • Newbie
  • *
  • Posts: 20
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Wärmebehandlung von Stahl
« Reply #32 on: June 15, 2010, 06:56:10 pm »
hi, ich hatte heute praktikum und komplex 1, genau wie er ein paar beiträge weiter oben steht. der betreuer ist echt cool, hat alles super erklärt und die letzten fragen beantwortet.

ich hatte bissl angst, weil ich mir die haufen temperaturen nicht merken konnte, aber dann kam's: während des tests hat er die folie mit dem temperatur-kohlenstoff-diagramm mit A1 und A3 linie und darin verschieden schraffierte bereiche aufgelegt gelassen. ich hatte die temp. für normalglühen noch im kopf, deswegen hab ich nur zur kontrolle mal hingeschaut, aber prinzipiell ne klasse hilfe zur kontrolle, ob man im richtigen bereich ist, falls man unsicher ist :cool:

protokoll muss man auch keins abgeben, der tag is also perfekt. so, ich freu mich jetzt aufs fussballspiel. viel spaß alles praktikumsnachfolgern! lg
Bitte hilf mir Geld für die letzten 40 Amur-Leoparden zu sammeln. Mit nur einem Klick unterstützt du eine WWF-Spende:

Vielen Dank! (jede IP kann täglich einmal mitmachen ;) )


\"Ach du meine Güte! Schalt mich ab! Maschinen erschaffen Maschinen! Wie  pervers...\"
-  C3PO

Meil

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 80
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Wärmebehandlung von Stahl
« Reply #33 on: June 24, 2010, 08:22:17 pm »
hatte fragenkomplex 2
Fragen
2 härtegefüge nennen
Spannungsarmglühen, temperaturbereich und zweck
normen des abschreckversuchs
wovon ist einhärtbarkeit abhängig
und ztu diagramm zeichnen

cycleracer88

  • Newbie
  • *
  • Posts: 13
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Wärmebehandlung von Stahl
« Reply #34 on: July 02, 2010, 11:09:20 am »
Heut war Fragenkomplex 5 dran:

1. Wie liest man Isothermisches ZTU-Diagramm?
2. Was versteht man unter Härten? Temp. unleg. untereutektischer Stähle bzw. übereutektische Stähle?
3. Normen des Stirnabschreckversuches? Welches Medium?
4. Aufhärtbarkeit?
5. Zeichne Kurve Stahl mit geringerer Aufhärtbarkeit und geringerer Einhärtbarkeit und Stahl mit hoher Aufhärtbarkeit und größerer Einhärtbarkeit!


Also heute war eine wissenschaftl. Mitarbeiterin da (keine Angst war relativ jung :D). Jedoch ruft sie zum munteren Mitarbeiten auf und war dann etwas schlecht gelaunt, da nur spärliches Wissen vorhanden war. Naja ist vielleicht auch berechtigt :whistling:
Also wenn man es gründlicher durchliest (auf Temp. und Gefüge achten), sollte es kein Problem sein...

Lehmi

  • Newbie
  • *
  • Posts: 8
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Wärmebehandlung von Stahl
« Reply #35 on: June 11, 2011, 01:00:39 am »
also ich hatte gestern das praktikum und hatte mir kurz vorher mal das skript durchgelesen...
der praktikumsleiter war ja mal richtig gut!! er hatte alles nochmal sehr gut erklärt!
das testat danach war dann ganz einfach!!
hat wirklich spaß gemacht!!
danke an den bisher besten praktikumsleiter den ich hatte (und nein ich schleime nich, es war wirklich so)!!

Failixander

  • Newbie
  • *
  • Posts: 8
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Wärmebehandlung von Stahl
« Reply #36 on: May 08, 2013, 08:08:47 pm »
Fragenkomplex 18


 1. Wie liest man ZTU-Diagramme ab? (2P)
a) isothermes
b) kontinuierliches


 2. Was möchte man beim Weichglühen erreichen und bei welchen Temperaturen findet es statt. (4P)
a) für untereutektische Stähle
b) übereutektische Stähle


 3. Nenne die genormten Größen beim Stirnabschreckversuch. Was für ein Abschreckmittel wird benutzt? (6P)


 4. Was versteht man unter Einhärtbarkeit? (2P)


 5. Härtekurven für 34c und 34CrMo4 in ein Diagramm einzeichnen. (4P) (siehe Auswertung Stirnabschreckversuch; Augenmerk auf C-Gehalt und Legierungselemente)

sidd07

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Wärmebehandlung von Stahl
« Reply #37 on: April 29, 2014, 10:30:01 pm »
Den Test von heute...

1. schematische Zeichnung von isothermisches ZTU- Diagramm

2. Was ist den Ziel von Härten. Temperaturen von untereutektoidischen/ übereutektoidischen unlegierten Stähle.

3. Was ist den Unterschied zwischen Glüh- und Härteverfahren.

4. Welche parameter sind beim stirnabschreckversuch genormt ? Was ist den abschreckmittel ?

5.schematische Zeichnung von die Härtekurven von 35C und 35CrMo4

KettenschutzLutz

  • Newbie
  • *
  • Posts: 16
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Wärmebehandlung von Stahl
« Reply #38 on: September 25, 2014, 07:58:02 pm »
Hallo,
kann mir jemand das Passwort zu den aktuellen Vorbereitungsunterlagen per PN schicken???
Dem Danke ich bereits im Voraus.
VG

PKR

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Wärmebehandlung von Stahl
« Reply #39 on: November 27, 2019, 12:18:49 am »
Noch immer Fragenkomplex 18, wie oben beschrieben :up: