Author Topic: Formatvorlage Belegarbeit für Word  (Read 12548 times)

Diablo

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 57
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Formatvorlage Belegarbeit für Word
« on: December 09, 2009, 10:01:34 am »
Hat jemand da schon etwas gefunden? Wäre schon praktisch da etwas zu haben und nicht alles umständlich selber erstellen zu müssen, vor allem wenn man zudem gar nicht genau weiss wie es denn nun aussehen soll.

quidde

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 474
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Formatvorlage Belegarbeit für Word
« Reply #1 on: December 09, 2009, 11:18:52 am »
gibt es nicht...maximal vorgaben und hinweise seitens des instituts an dem du den beleg machst, oder die geben dir ne alte beispielprojektarbeit...
musste mal n bisschen was selber machen, kann ja wohl nicht alles nur vorgekaut geben an dieser uni...
///[SIZE=\"2\"]500px[/SIZE]

mutti anuschka

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Formatvorlage Belegarbeit für Word
« Reply #2 on: December 09, 2009, 11:56:53 am »
auf seite 4&5 findest du eine anregung. und ansonsten will ich mich mal meinem vorredner anschliessen....
http://www.me.tu-dresden.de/lehre/maschel/pdf/h4.pdf

Lasse Bierström

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 571
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
    • http://www.vdini-club.de
Formatvorlage Belegarbeit für Word
« Reply #3 on: December 09, 2009, 01:23:42 pm »
Wenn ich ne Empfehlung geben darf...lasst die Finger von Word, außer wenns nicht anders geht.
Ich hab beide Belege mit LateX geschrieben und muss nun leider (der Betreuer wills so)meine Diplomarbeit in Word schreiben und bin hier bei weitem nicht der einzige, der tierisch abkotzt...Das Programm ist einfach nicht für Arbeiten mit weit über 10 Seiten geeignet. Ich schreibe mittlerweile bereits die dritte Datei, weils mir 2 schon aus unbekannten Gründen zerschossen hat.:nudelholz:  Das ist wertvolle Zeit, die man eigentlich nicht hat. In dieser Zeit hat man sich dreimal in LateX eingearbeitet.
 
Vom Prinzip sind die Formatvorlagen aber auch schnell gemacht (Siehe dazu auch "Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit Word..." --> SLUB).
[align=left]
Quote from: Christian Morgenstern
Es gibt Menschen, die  sich immer angegriffen wähnen, wenn jemand eine Meinung ausspricht.
[/align]

TermyLucky

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 402
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Formatvorlage Belegarbeit für Word
« Reply #4 on: December 09, 2009, 01:49:49 pm »
Naja, bis man sich aber in LaTeX eingearbeitet hat bzw. den Kompiler mit allen Paketen am Laufen hat, ist auch unmengen Zeit ins Land gegangen. Zerschossene Files sind mir bei Word zum Glück selbst noch nicht untergekommen, ich habe aber schon davon gehört. Word ist aber dennoch lang nicht so schlecht wie sein Ruf. Man sollte an der Stelle auch über die Verwendung der aktuellen Version 2007 nachdenken.

Das mit den 10 Seiten halte ich für ein Gerücht - nach 10 Protokollen mit teilweise jenseits 30 Seiten Text im letzten Semester. Ich würde zudem auch bei TeX die Mehrfachspeicherung als backup dringend empfehlen. Windows bietet hierzu die Aktenkoffer-Funktion.

Zum Thema LaTeX ist auch zu sagen, dass das ein rein akademisches Werkzeug ist, in der Wirtschaft ist nur Word gebräuchlich. Und das sicher aus guten Grund (Thema WYSIWYG).

Ich würde auch mal einen Blick auf die Corporate Design-Seite der Uni werfen, da sind die Rahmenbedingungen für das Corporate niedergeschrieben, Vorlagen gibt es auch für beide Varianten.
Johannes Zalucky

ExFSR Maschinenwesen

Nebukadnezzar

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 237
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
    • http://
Formatvorlage Belegarbeit für Word
« Reply #5 on: December 09, 2009, 04:45:56 pm »
salut,

du solltest den lehrbeauftragten deines institutes mal darauf ansprechen. kann nur von unserem ausgehen, prima vorlage (.doc). wenn die noch nicht bearbeitet wurde, kannst du dir daraus eine vorlage erstellen (.dot). zur verfügung stellen ist aber eher schlecht, da gibst ärger vom chef. nur soviel: der kleine beleg hatte etwa 60 seiten und da gab es bis zum druck kein bocken oder sonst was

auf jeden fall an die mitarbeiter deines institutes wenden. die haben bestimmt vorlagen, wenn nicht zwangsläufig für die diplomarbeit
Le monde est à nous

Maschinen-Wesen

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 266
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
    • http://
Formatvorlage Belegarbeit für Word
« Reply #6 on: December 09, 2009, 07:22:17 pm »
also ich kann auch nur "Wissenschaftlich Arbeiten mit Word" empfehlen. Wenn du die RAtschläge beachtest, kommst du sehr schnell, sehr weit.

Ich habe Dokumente mit weit über 100 Seiten geschrieben und nciht ein Problem mit Word gehabt.

Nichtsdestotrotz bevorzuge ich folgende Vorgehensweise: früh, zu Beginn der Arbeit mit dem Dokument, habe ich mir jeweils eine Kopie erstellt, und mit dem DAtum im Dateinamen gespeichert. So hast du für jeden Tag eine Kopie und verlierst, wenn doch mal was passieren sollte, nicht alles, sondern nur den letzten Tag.

Generell würde ich bei Belegen oder Diplomarbeiten lieber eine Kopie mehr, als zu wenig machen... Man braucht ja jeweils nur die letzten drei Versionen auf dem Rechner zu behalten, dann sollte man auf der sicheren Seite sein.

Und wie mein Vorredner schon erwähnte: in der Industrie schreibt kein Mensch mit Latex...
Wenn der Klügere nachgibt, hat der Dümmere das Sagen!

ElArminio

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 163
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Formatvorlage Belegarbeit für Word
« Reply #7 on: December 09, 2009, 08:01:46 pm »
Quote from: Maschinen-Wesen
Und wie mein Vorredner schon erwähnte: in der Industrie schreibt kein Mensch mit Latex...

Das stimmt so wiederum auch nicht. In der industriellen Forschung gibt es durchaus genug Leute, die ihre Berichte und Abhandlungen in LaTeX verfassen. Bei meiner Firma die halbe Abteilung...  
Wenn du allerdings Einkauf und Personalabteilung mit Industrie gleichsetzt, gebe ich dir recht.  ^^  

@diablo
LaTeX bietet einfach mal wesentlich mehr Möglichkeiten und im Rahmen einer ca. 50 Seiten starken Arbeit lohnt sich die Einarbeitung durchaus, denn man hat gleich eine sehr gute Formatvorlage für weitere Studienarbeiten.

Von der TU-Vorlage würde ich allerdings abraten, da [LIST=1]
  • Sowieso jeder Lehrstuhl einen eigenen Wunsch an die Titelseite hat und
  • viele Details in der Vorlage, die einfach hässlich sind zB die extreme Serifenschrift (oder die Anordnung von Verfasser und Betreuer), sich nur mit sehrviel Mühe ändern lassen
Ich empfehle dir KOMA-Script, nach 2-3 Wochen Einarbeitung geht es recht schnell mit dem schreiben.

Lg Armin
Aus den Steinen, die man dir in den Weg legt, kannst du etwas Schönes bauen.


Diablo

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 57
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Formatvorlage Belegarbeit für Word
« Reply #8 on: December 10, 2009, 12:49:01 pm »
Ich hab mir jetzt diese Vorlage hier besorgt und passe diese jetzt nach meinen Wünschen an.
 
http://v.hdm-stuttgart.de/~riekert/theses/
 
Word ist pflicht weil industrie Praktikum und auch was für die Unternehmensdatenbank abfallen muss.

Lasse Bierström

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 571
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
    • http://www.vdini-club.de
Formatvorlage Belegarbeit für Word
« Reply #9 on: December 10, 2009, 05:35:26 pm »
Bitte ab jetzt nur noch Formatvorlagen oder Tipps zu selbigen posten. Wessen Aufgabe es ist Formatvorlagen anzufertigen, kann in der Laberecke diskutiert werden.
[align=left]
Quote from: Christian Morgenstern
Es gibt Menschen, die  sich immer angegriffen wähnen, wenn jemand eine Meinung ausspricht.
[/align]