Author Topic: Praktika Werkstofftechnik SS12  (Read 8543 times)

Bombenrichter

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 149
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Praktika Werkstofftechnik SS12
« on: July 14, 2012, 07:54:36 am »
Hier noch ein paar Fragen aus unserer Sammlung: :happy:

Wärmebehandlung
  • 2 Härtegefüge nennen
  • Sinn Spannungsarmglühen und bei welcher Temperatur
  • Normierte Werte beim Stirnabschreckversuch und in welcher Härte gemessen wird
  • Härteverlaufskurve von nem C60 Stahl und einem hochlegierten Stahl skizzieren
Fragenkomplex 6:
  • Welche Arten von ZTU-Diagrammen gibt es?
  • Was ist das Ziel beim Grobkornglühen? In welchen Temperaturbereich wird es gemacht?
  • Welche Parameter sind beim Stirnabschrecken genormt? Welches Härteprüfverfahren wendet man an?
  • Wovon ist die Aufhärtbakeit abhängig?
  • Die Härteverlaufskurven (mit Achsenbeschriftung) von C30und C60 in einem gemeinsamen Diagramm darstellen
Fragenkomplex 20:
 
  • Skizzieren von isothermen ZTU (2P)
  • 5 genormte Dinge nennen und Abkühlmedium bennen für den Stirnabschreckversuch (6P)
  • Einen Unterschied nennen zwischen Härten und Glühen (1P)
  • Warum Härten? Bei welcher Temp wird über/untereutektoider Stahl gehärtet (3P)
  • Ein/Aufhärtediagramm skizzieren für Legierung 35Cro-irgendwas und  C35 (2P)              Achtung: Haben selben Ursprungspunkt da gleicher  C-Gehalt von 0,35%
Video zum Versuch: http://www.youtube.com/watch?v=qW0aUbTWtVM&feature=related
 
 Kerbschlagbiegeversuch
  • Was verursacht das Anbringen einer Kerbe in einem Werkstoff?
  • Skizziere das Schlagenergie-Temperatur-Diagramm (K-T) für krz-/kfz-Metalle.
  • Skizziere das Schlagenergie-Temperatur-Diagramm (K-T) für  krz-Metalle und trage die Brucharten ein (Sprödbruch, Übergangsbruch,  Zähbruch)
  • Nenne zwei Möglichkeiten zur Bestimmung der Übergangstemperatur.
  • Wodurch werden Werkstoffe spröde/zäh?
  • Wie kann beeinflusst werden ob Stahl spröde oder zäh ist?  (C-Gehalt)
  • Warum kann man mit Hilfe des Kerbschlagversuchs die  Entstehung eines instabilen Risses eines Bauteils nicht auf andere  Bauteile übertragen? --> Dimensionierung der Bauteile und  Kerbgeometrie sind hier die Schlüsselwörter!
  • Wohin verschiebt sich die Übergangstemperatur (nach links, nach  rechts, keine Verschiebung):- bei Versprödung des Werkstoffes- bei  Kältebehandlung- bei Änderung der Kerbradien
  • Wie ändert sich die Übergangstemperatur bei Vergütung, Änderung des  Kerbradius, Härten oder so => es ist nicht wie bei der Frage vorher  nach der Verschiebung, sondern nach dem Anstieg oder Senken der  Übergangstemperatur gefragt gewesen
KorrosionVerformung und Rekristallisation
  • Beschreiben Sie den Prozess der Rekristallisation! (4P)
  • Was ist statische und dynamische Rekristallisation?
  • Diagramm inkl. konstanter Größen
  • Prozess oder technisches Verfahren nennen, für das Rekristallisation wichtig ist
  • feinkörniges Metall wird verformt, wie verändern sich Bruchdehnung  und Streckgrenze? (oder so ähnlich) --> Wie muss man die Größen  (Verformungsgrad, Glühtemperatur, Glühdauer) ändern, damit ein  feinkörniges/grobkörniges Metall entsteht
  • Ziel der Rekristallisation
Zugversuch
 
  • im Ausgangstestat muss man nur rechnen: Werte sind einem  Kraft-Verlängerungs- bzw. Spannungs-Dehnungs-Diagramm zu entnehmen +  Beschriften
  • wichtige Formeln merken!:
  • Länge- Zugfestigkeit- Dehnungen (Bruchdehnung, Gleichmaßdehnung, Dehnung alg)
  • Spannungen (maximale S., Dehngrenze, Elastizitätsgrenze)
  • Querschnitt
  • Brucheinschnürung
  • 1. Aufgabe 8 Pkt, 2. Aufgabe 5 Pkt
bla bla

piston

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Praktika Werkstofftechnik SS12
« Reply #1 on: October 13, 2012, 01:06:05 pm »
hallo leute, ich bin ersti und hab nächsten mittwoch mein allererstes praktikum in WT. das thema ist härteprüfung. es wäre cool, wenn jemand von euch sagen kann, was da oft gefragt wird und was man dort machen muss. vielen dank im voraus :)

Bombenrichter

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 149
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Praktika Werkstofftechnik SS12
« Reply #2 on: October 13, 2012, 01:43:00 pm »
Ich versuch mich mal dunkel dran zu erinnern:

Also auf jeden Fall das Skript durchlesen und alle Prüfverfahren merken. Im Testat können Fragen kommen, wie zum Beispiel: Wo man welches Verfahren nimmt (Weicher Stahl, harter Stahl), was die einzelnen Verfahren von einander unterscheidet, usw.
Am Ende müsst ihr ein Protokoll anfertigen, das müsst ihr glaube ich, in zwei Wochen (?) abgeben, und es fließt mit in die Bewertung ein.
Aber nicht gleich in die Hosen machen, das gesamte Praktikum geht nur zu 20% in die Modulnote ein, also 20%/8 (Praktika) = 2,5% pro Praktikum, da kann man sich schon was leisten Quelle: link

--Bombenrichter
bla bla

Moebi

  • Newbie
  • *
  • Posts: 8
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Praktika Werkstofftechnik SS12
« Reply #3 on: October 13, 2012, 01:49:01 pm »
Soweit ich mich erinnern kann, schreibt man in WT ja ohnehin erst am Ende das Testat und in der Regel wird auch alles was abgefragt werden kann vorher nochmal durchgesprochen.

Wenn man das Skript 2-3mal gelesen hat, war man meist mehr als sehr gut vorbereitet :happy: Und wirklich viel Praxis war bei uns fast nie dabei, Versuche bekommt man erklärt. Natürlich ist es von Vorteil die theoretischen Grundlagen zu kennen.

mm22091991

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Praktika Werkstofftechnik SS12
« Reply #4 on: October 16, 2012, 05:19:22 pm »
Hat jemand noch ein paar Fragen zum Testat der Härteprüfung?
Danke.
lg

polohanni

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Praktika Werkstofftechnik SS12
« Reply #5 on: October 19, 2012, 03:01:02 pm »
hallöchen ;)

habe am Montag auch mein erstes Praktikum mit dem Thema "Härteprüfung". Als ich mir nun das Skript dazu mal angeschaut habe, waren am Ende des Skripts ein Absatz mit Fragen.
Ich weiß jetzt nicht, wozu die Fragen gehören :/

Sind das die Fragen, die auch im Test am Ende der DS abgefragt werden?

s5680182

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Praktika Werkstofftechnik SS12
« Reply #6 on: October 20, 2012, 05:41:26 pm »
Hallo...

Ich habe am Mittwoch auch mein erstes Praktikum allerdings zum Zugversuch. Kann mir da jemand Tipps zu geben. Wie läuft so ein Praktikum ab?

Danke
:rolleyes:

Hedy

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
RE: Praktika Werkstofftechnik SS12
« Reply #7 on: July 17, 2021, 01:06:10 pm »
Ich habe den Test im Corona Semester 2021 geschrieben. Die Fragen werden sich teilweise mit den anderen Beiträgen doppeln.


Wärmebehandlung:
- 2 Härtegefüge nennen
- skizziere die Härteverlaufskurve von C35 und 46Cr-irgendwas (auf jedenfall ein legierter Stahl)
- Was ist das Ziel beim Weichglühen (Ziel, Gefüge, Temperatur)
- was bedeutet Aufhärtbarkeit
- Abhängigkeit der Aufhärtbarkeit (3Argumente)
- Was ist vergüten (Ablauf und Ziele)
- Was ist die kritische und obere Abkühlgeschwindigkeit

KSB
- Brucharten, aber nur das Aussehen vom Gefüge beim Sprödbruch bzw. Zähbruch
- skizziere Kerbschlagarbeit-Temperatur Diagramm (kfz, krz, martensitisches Gefüge
-Verschiebung der Streckgrenze  ( bei Kaltumformung, bei niedrigem Kohlenstoffgehalt und bei gröberer Körnung)
- Was macht eine Kerbe im Werkstoff aus (2 Argumente)
- Wie kann man die Zähigkeit eines Werkstoffs beeinflussen