Author Topic: Regelkreis  (Read 76707 times)

Torsten

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 212
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
    • http://
Regelkreis
« on: June 02, 2005, 08:42:16 pm »
Hatte schon jemand von euch das Praktikum "Regelkreis", falls ja wie läuft das so ab und werden generell ab diesem Semester Tests geschrieben anstelle Protokolle?



Edit(smalltowncruiser): nur um die Suchfunktion zu verbessern

Torsten

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 212
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
    • http://
Regelkreis
« Reply #1 on: June 06, 2005, 01:33:57 pm »
Jo also ich hatte heute Regelkreis. Na ja der Test war ein Kreuzeltest mit 6 Fragen, aber manczhe ziemlich kniffelig, man bneötigte wohl 2 Punkte wie ich das mitgekriegt habe, einer durfte wieder gehen nach dem Test.
Es kommt immer bissel aufs Glück mit an - aber man sollte wissen, was degressiv und progressiv ist, das gabs ziemlich oft.
na ja mit dem Protokoll ist son Ding, ist alles sehr subjektiv, wie der Übungsleiter das sieht, aber egal, Hauptsache bestehen und gut.
Der Lerneffekt war nicht sehr groß da, weil man lediglich 2 DIN A4 Seiten mit Anweisunge abarbeiten mußte - tolles Praktikum.

ThovaLi

  • Newbie
  • *
  • Posts: 32
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Regelkreis
« Reply #2 on: May 25, 2007, 07:21:55 pm »
Für die jenigen, die RK noch nicht hatten:

Ich hatte es am Donnerstag (und fands irgendwie doof ;) ).

Eingangstest:
-Gut isolierter Behälter mit Wasser, wie wärmt sich das Wasser auf?
degressiv, progressiv oder linear? (linear)
- Ein System wird bei Störung instabil, was machen?
K erhöhen, erniedrigen oder die Störung raus nehmen? (oder so ähnlich)
- Noch irgendwas mit dem Übertragungsfaktor
- Wie berechnet sich der Regelfaktor? (R=XwbmitRegler/XwbohneRegler)


hmm, mehr fällt mir grade nicht ein.

Wir hatten den Versuch zur Drehzahlregelung, da muss man in erster Linie nur die ausliegenden Anweisungen vorlesen lassen, und die anderen stellen alles so ein.
Man sollte sich aber auf jeden Fall klar sein, was die Schreiber aufschreiben.

So, vielleicht hilfts ja dem ein oder anderen.
Ist jetzt nicht schwer oder so aber irgendwie hab ich aus dem Praktikum nix mitgenommen ... achja, war etwas zeitdruck :-/
Viel Glück

ThovaLi

jogi

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
    • http://www.falaba.de
Regelkreis
« Reply #3 on: June 10, 2007, 01:41:20 pm »
Ein weiterer Test ist:

1) Kreis schwingt nach Störung mit konstanter Amplitude?
     Stabilitätsgrenze (im Script)

2) Kennlinie p nach schließen der Drossel?
    degeressiv (s.h. Dubbel)

3) Kennlinie mech. Drehzahlregler:
    progressiv (FRadial = m * r * 4 * pi² * n²)

4) Achsenbeschriftung der Kennlinie des Drehzahlreglers auf dem X-Y-Schreiber
    (Steht was zu im Script bei der  Auflistung der Geräte, glaube ich)

5) Anzahl der Windungen der Feder werden verändert. Welche drehzahl stellt sich ein, wenn sich vorher n=420 1/min eingestellt hat?
   Etwas geringer als 420 (meine 410)

6) Bei einem Ein/- Ausschalter schwankt die Temperatur um einen Mittelwert um deltaT. Abhängigkeit von deltaT und der Schaltfrequenz?
   deltaT prop. 1/fSch

n-w

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1011
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
    • http://
Regelkreis
« Reply #4 on: June 22, 2007, 11:28:44 pm »
Mindestens 8 verschiedene Test, aber sehr änhliche Fragen. Der Übungsleiter war ein A****.

Die Fragen sind eigentlich genau wie oben, nur abgewandelt

1) Was ist eine Stabilitätsgrenze?

2) Kennlinie

3) Nochmal Kennlinie.

4) Was ist die Übertragungsfunktion (verschiende Geräte je nach Test) -> als mögliche Antworten z. B. Y.R = f(n) oder n = f(t) [...].

5) s. o.

6) Wieder was mit umgekehrt proportional ...

James Carter

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 112
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Regelkreis
« Reply #5 on: June 14, 2008, 11:56:06 am »
Kann niemand was zu sagen? Wäre wirklich super nett!

Habe von jemandem gehört, dass die Fragen hier nicht wirklich mehr stimmen. (Z.B keine Kennlinien werden gefragt)

Falls jemand etwas weiß, dann würde ich mich über eine Antwort freuen.

Chris_th

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 59
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
    • http://
Regelkreis
« Reply #6 on: June 14, 2008, 05:14:19 pm »
Also die Fragen sind so komplex gestellt das sie sich keiner Merken kann. Dann beziehen sich die fragen nicht nur auf das was im Prakt. Sript steht, sondern man sollte auch mal das durchlesen was in der VL kam zu PT1 usw (letzten VL von MAT 1)

ps.. die Fragen waren scheiße

James Carter

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 112
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Regelkreis
« Reply #7 on: June 14, 2008, 09:09:13 pm »
Ok vielen Dank!


EDIT:
Hatte heute das "tolle" Praktikum.

Toll war es wirklich nicht, aber wenn man nicht trödelt schafft man es locker in der Zeit.
Die Fragen alle über mir sind veraltet.Es wurden keine Kennlinien abgefragt.
Ähnliche Fragen waren:
- Definition der Stabiliätsgrenze und umgekehrt
- Füllstandsanzeige, Druck --> Welche Funktion? a) p=f(h) b) h=f(p) c) G=xa/xe
- ein PT1 Glied im geschlossenen Regelkreis Wie lautet die Kennline? a) PT1 b) PT2 c) ITO
- die restlichen 3 müssen geraten werden, weil da nix im Skript steht. Und vergessen hab ich sie auch, da sie so komplex gestellt sind, dass ich nicht mehr weiß worum es ging.
Meine Meinung:
Finde es schon unverschämt Sachen zu fragen, die überhaupt nicht in der Anleitung stehen! Da sollte man sich dann auch die Mühe machen die Anleitung zu verbessern!

Der Herr Übungsleiter, der das sonst immer gemacht hat war ziemlich - nein extrem arrogant!
Der gute Mann, der das zum ersten Mal gemacht hat, war super sympatisch und nett (noch ;))!

Schaut euch nochmal an wie eine Ortskurve, Phasengang, Frequenzgang aussieht bzw bestimmt wird aus xa,xe, phasendifferenz,....

Bleibt noch zu sagen, dass alle von uns eine 2 in Mitarbeit bekommen haben. Wieso weiß kein Mensch.

Und wehe ihr vergesst logarithmisches und doppeltlogarithmisches Papier! Das habt ihr ja alle in der Belehrung gesagt bekommen!:rolleyes:
Falls doch habt ihr mehr Arbeit und müsst erst logarithmieren, aber gehen tut es auch.

Alles in allem hatte ich das Gefühl, dass sie uns nochmal eine schlechte Noten reindrücken wollten. Schade eigentlich!

Hoffe das hilft einigen weiter. Ein Danke genügt ;)

Alex212

  • Newbie
  • *
  • Posts: 11
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Regelkreis
« Reply #8 on: June 20, 2008, 02:03:05 pm »
also ich hatte heute das Praktikum und muss sagen bis auf die Bewertung der Mitarbeit war das eigentlich ganz ok.
Ging gleich los mit Eingangstest welche meiner Ansicht nach alle gleich waren nur in unterschiedlicher Reihenfolge. Die Fragen war leider sehr komplex sodass man sie sich nicht merken konnte.
Aber die richtigen Antworten ;)
Also ich selber habe 5/6 und kenne aber meinen Fehler nicht.
ich zähle einfach mal meine Antworten die ich noch weis auf:
1)Stabilitätsgrenze
2)P-Regler + PT1 ergibt PT1
3)YuYo (da bin ich mir jetzt nicht sicher)
4)Wenn Zeit kurz dann I-anteil hoch
5)irgendwas mit Hysterese
6)bei Druckbehälter und Füllhöhe-->h=f(p) (da bin ich mir auch nicht sicher aber das steht im skript denk ich)

So dann gings weiter mit Protokoll
da müsst ihr nur auf die Uhr schauen das geht aber !!!keine Messfehler machen werden dann in der Mitarbeit gnadenlos bestraft!!!
Er schaut dann nur kurz drüber und gut...
So viel Spaß bei diesen "schönen und lehrreichen" Praktikum

LordByron

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 73
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Regelkreis
« Reply #9 on: July 03, 2008, 07:37:31 pm »
Was vielleicht noch ganz interessant is rechtzeitig zu wissen:

wenn man nach 16:00 abgibt ist die eingangsnote fürs protokoll ne zwei, nur davor ne eins. und danach dann in 10er schritten, also ab 16:10 ne 3, aber 16:20 ne vier usw.
 
Ach und das Pratkikum ist scheiße!

P.S. wirklich richtig scheiße!

P.P.S. wichtig für den Eingangstest ist auch die Sache mit dem Zweipunktregler, hatte da zwei fragen dazu, einmal die antwort Yu>Ymin; Yo
P.P.P.S so richtig richtig richtig scheiße!

Caipiranha

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2081
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
    • http://
Regelkreis
« Reply #10 on: July 08, 2008, 04:48:00 pm »
Quote from: LordByron
wenn man nach 16:00 abgibt ist die eingangsnote fürs protokoll ne zwei, nur davor ne eins. und danach dann in 10er schritten, also ab 16:10 ne 3, aber 16:20 ne vier usw.
Das gilt nur für die Mitarbeitsnoten. Und die gehen zu 20% in die Gesamtwertung ein.
Toni Steinke

Save the Earth, it\'s the only planet with chocolate

LordByron

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 73
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Regelkreis
« Reply #11 on: July 08, 2008, 09:09:01 pm »
trotzdem wären bei uns einige froh gewesen des rechtzeitig zu wissen...

robinson

  • Newbie
  • *
  • Posts: 48
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Regelkreis
« Reply #12 on: May 11, 2009, 03:25:09 pm »
also... der versuchsstand ist neu aufgebaut... zum test: die fragen sind weiterhin so komplex, dass man sie sich nicht merken kann... aber die antworten die oben stehen sind die richtigen.. also den ersten teil der anleitung gut lesen...

anschließend erklärt der praktikumsleiter sehr ausführlich das praktikum, benötigte formeln und diagramme!!! wichtig ist zügiges arbeiten, Arbeitsteilung und Doppellogarithmisches Papier...

ganz wichtig ist fragen fragen fragen bevor man eine falsche messung macht. unpünktliches abgeben hat einen negativen einfluss auf die mitarbeitsnote....

ansonsten lernt man echt was...

christianK.

  • Newbie
  • *
  • Posts: 41
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Regelkreis
« Reply #13 on: May 12, 2009, 12:06:27 pm »
Quote from: robinson
also... der versuchsstand ist neu aufgebaut... zum test: die fragen sind weiterhin so komplex, dass man sie sich nicht merken kann... aber die antworten die oben stehen sind die richtigen.. also den ersten teil der anleitung gut lesen...

anschließend erklärt der praktikumsleiter sehr ausführlich das praktikum, benötigte formeln und diagramme!!! wichtig ist zügiges arbeiten, Arbeitsteilung und Doppellogarithmisches Papier...

ganz wichtig ist fragen fragen fragen bevor man eine falsche messung macht. unpünktliches abgeben hat einen negativen einfluss auf die mitarbeitsnote....

ansonsten lernt man echt was...
Robinson du bist mein Held!

kuhtmor

  • Newbie
  • *
  • Posts: 20
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Regelkreis
« Reply #14 on: May 20, 2009, 08:45:25 am »
Ich hatte gestern dieses Praktikum.

Vielleicht zuerst das Wichtigste: Der Eingangstest ist der, der auf die Antworten oben passt. Heißt also, bis auf 6) alles so ankreuzen. Bei 6) ist p=f(h) richtig. Hab mir extra den Test danach nochmal geben lassen. ACHTUNG: Fragen und Antwortmöglichkeiten sind von Test zu Test einfach nur vertauscht.

Ansonsten ist der Zeitdruck da, aber insgemsamt ist es machbar. Nervig ist nur, dass der Betreuer am Anfang ziemlich ausführlich beschreibt und erklärt und diese Zeit fehlt halt. Noch ein Tipp, versucht 3-er Gruppen zu vermeiden, denn die müssen nochmal 10 Minuten eher abgeben. Zu dritt ist man allerdings nicht unbedingt schneller, weil die Versuche recht lange dauern.

Über den Sinn dieser Laborübungen möchte ich mich nicht auslassen.